Das machen die Deutschen im Urlaub

Das machen die Deutschen im Urlaub
Von

Jeder dritte Urlauber ist einem Flirt gegenüber aufgeschlossen. Und jeder Fünfte geht im Urlaub gerne Shoppen.

In Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Bremen und seit Anfang der Woche auch in Nordrhein-Westfalen ist es schon so weit, der Rest folgt in den kommenden Wochen: Es sind wieder Sommerferien. Nicht nur Millionen Schüler haben frei, sondern auch zahlreiche Eltern und andere Erwachsene.

Die brauchen im Urlaub oft nur wenige Tage, bis sie vom Alltag abgeschaltet haben – bei jeweils etwa einem Drittel der Urlauber dauert es höchstens einen (33 Prozent) oder zwei bis drei Tage (34 Prozent), bis sie entspannt sind. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage, die YouGov in Kooperation mit dem Statistik-Portal Statista veröffentlicht.

Darin wurden die Befragten auch gebeten, anzugeben, was sie besonders gerne im Urlaub machen. Für drei von vier Befragten (73 Prozent) gehört demnach Entspannen zu den Lieblingsaktivitäten im Urlaub, gefolgt vom Entdecken neuer Städte und Kulturen (57 Prozent). 49 Prozent liegen gerne am Strand und jeweils ein Fünftel der Befragten treibt gerne Sport (21 Prozent) oder geht Shoppen (22 Prozent).

Aber auch einem Urlaubsflirt sind immerhin 34 Prozent nicht abgeneigt – wobei es hier sehr große Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt. Während 43 Prozent der Männer im Urlaub gerne Flirten oder eine Liaison eingehen, tut dies nur jede vierte Frau (25 Prozent). Das Alter hingegen spielt kaum eine Rolle.

Genervt sind viele Reisende allerdings auch. Und zwar vor allem aufgrund von Staus. Für immerhin 49 Prozent der Befragten gehören die zu den Top-3-Nervgründen im Urlaub. Aber zum Glück gibt es ja Raststätten, um Pause zu machen und sich auch schon während der Fahrt etwas zu entspannen.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2032 Personen im Zeitraum vom 8 bis 11. Juli 2016 repräsentativ befragt.

Wie die unterschiedlichen Urlaubertypen ticken, haben wir kürzlich mit YouGov Profiles untersucht.

Zum Beitrag von Statista.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.