Nachhaltigkeit beim Kauf von Fanartikeln unter Fußball-Fans relevant aber auch ausbaufähig

November 28, 2022, 5:00 AM GMT+0

Aktuelle YouGov-Studie zum Fanartikel-Kaufverhalten von Fußball-Fans

Köln, 28.11.2022. Das Weihnachtsfest rückt näher. Und obwohl 68 Prozent der Deutschen Mitte November noch nicht mit den Weihnachtsbesorgungen angefangen haben, gibt es doch zum Teil ganz bestimmte Vorstellungen, was unter dem Weihnachtsbaum zu liegen hat. Passend zur Vorweihnachtszeit und zur FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft hat YouGov unter der Zielgruppe der Fußball-Fans, die 34 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen, analysiert, inwieweit Nachhaltigkeit beim Verschenken von Fanartikeln eine Rolle spielt.

Die aktuelle Studie „Das Fanartikel-Kaufverhalten von Fußball-Fans“ zeigt, dass das Thema Nachhaltigkeit durchaus auch die Fußball-Fans in ihrem Konsumverhalten erreicht: Am häufigsten sagen jene Fußball-Interessierten, die schon einmal einen Fanartikel gekauft haben, von zu viel Verpackung beim Artikel oder den fehlenden Recycling-Optionen desselben irritiert zu sein (54 Prozent). 39 Prozent unter ihnen achten auf bestimmte Nachhaltigkeits-Symbole oder -Siegel auf den Verpackungen.

Die Rolle, die Nachhaltigkeit bei der Kaufentscheidung spielt, ist allerdings noch ausbaufähig: 36 Prozent sagen, manchmal Fanartikel zu kaufen, die überwiegend aus nicht nachhaltigen Materialien hergestellt sind. Und drei von zehn (31 Prozent) sagen aus, manchmal Fanartikel zu kaufen, die nicht allzu langlebig sind.

Unter Fußball-Interessierten verschenken oder wünschen sich die jungen am ehesten Fanartikel zu Weihnachten

Für dieses Weihnachtsfest planen 25 Prozent derjenigen Deutschen, die sich (sehr) für Fußball interessieren, Fanartikel von Fußball-Vereinen zu verschenken oder wünschen sich diese für sich selbst. Diese Aussage treffen die jüngeren Fußball-Fans im Alter von 18 bis 34 Jahren am häufigsten (41 Prozent), ältere am seltensten (11 Prozent unter Fußball-Fans ab 55 Jahren).

Freizeitkleidung, klassische Fanartikel und Spielkleidung sind Top-Kategorien

Ein Drittel (32 Prozent) jener Befragten, die dieses Jahr planen, Fanartikel von Fußball-Vereinen zu verschenken, wollen Freizeitkleidung, wie T-Shirts, Polo-Hemden, Jacken oder Mützen, kaufen, 29 Prozent klassische Fanartikel, wie Fahnen, Fassen oder Schlüsselanhänger. 28 Prozent wiederum wollen Spielkleidung, wie Trikots, Hosen oder Stutzen, als Weihnachtsgeschenke kaufen. Ein weiteres Viertel (26 Prozent) will Accessoires, wie Schmuck, Tücher oder Schals kaufen und verschenken.

 

Die Studie „Das Fanartikel-Kaufverhalten von Fußball-Fans“ der internationalen Data & Analytics Group YouGov betrachtet zunächst das Weihnachts-Konsumverhalten der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr und analysiert schließlich die Zielgruppe der Fußball-Fans unter den Aspekten, ob Fanartikel von Fußball-Vereinen für sie in diesem Jahr eine Rolle beim Verschenken oder Wünschen spielen, ferner, aus welchen Produktkategorien diese gekauft werden. Außerdem nennt die Studie jene Marken, von denen Fußball-Fans in Deutschland häufiger aktuelle Kunden sind und betrachtet deren Einstellungen zu Nachhaltigkeit.

 

Die YouGov Studie „Das Fanartikel-Kaufverhalten von Fußball-Fans“ kann unter Angabe Ihrer Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

 

Falls Sie Interesse an weiteren Informationen und Daten zu dieser YouGov-Studie haben, nehmen Sie gerne hier unter Angabe Ihrer persönlichen Daten mit uns Kontakt auf.

 

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 
 
 

+++   +++   +++