Deutsche finden: Paralympics helfen Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Körperbehinderung

Deutsche finden: Paralympics helfen Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Körperbehinderung
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista anlässlich des Starts der Paralympics in China

Am 4. März 2022 und somit knapp zwei Wochen nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in China beginnen die Paralympischen Winterspiele, jener Sportwettbewerb für Sportler mit Körperbehinderung, der an die Idee der Olympischen Spiele angelehnt ist. Laut unserer aktuellen Umfrage in Kooperation mit Statista sagen 72 Prozent der Deutschen, dass die Paralympischen Spiele dabei helfen können, Vorurteile gegen Menschen mit Körperbehinderung abzubauen. Knapp mehr als zwei von drei Deutschen finden es bezüglich Völkerverständigung und der Freundschaft zwischen den Ländern wichtig, dass es sowohl die Olympischen als auch die Paralympischen Spiele gibt (68 Prozent). 61 Prozent sagen, sie zollen paralympischen Athleten noch mehr Respekt als olympischen.

Paralympics helfen beim Abbau von Vorurteilen

70 Prozent der Deutschen haben allerdings kein Interesse an den Paralympics

Doch wie groß ist überhaupt das Interesse der Deutschen an den Paralympischen Winterspielen? Unsere Umfrage, die vor dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine durchgeführt wurde, hat ergeben: Mit 70 Prozent hat die Mehrheit der Deutschen nicht vor, die diesjährigen Paralympischen Winterspiele zu verfolgen. Frauen haben häufiger kein Interesse an den Paralympics: 74 Prozent unter ihnen geben an, die Spiele nicht verfolgen zu wollen (vs. 67 Prozent der Männer). 15 Prozent aller Befragten hingegen wollen den Spielen durch Zusammenfassungen in Print, TV oder im Internet beiwohnen, 9 Prozent im Live-TV, 4 Prozent im Livestream und 2 Prozent im Live-Ticker.

55 Prozent finden Paralympische Spiele und Olympische Spiele gleich interessant

Knapp mehr als die Hälfte findet Olympics und Paralympics gleichermaßen interessant

Während nur 6 Prozent der Befragten die Paralympischen Spiele im Vergleich zu den Olympischen Spielen als interessanter erachten, sagt knapp jeder Vierte (23 Prozent), dass für sie jene Sportwettbewerbe für Sportler mit Körperbehinderung weniger interessant sind als die Olympics. Mehr als die Hälfte der Deutschen empfindet die Paralympics gleichermaßen interessant bzw. uninteressant (55 Prozent).

Männer sind bei dieser Frage eindeutig häufiger pro Olympics: 30 Prozent unter ihnen finden die Paralympischen Spiele uninteressanter als die Olympischen (vs. 16 Prozent der Frauen).

Mehrheit kein Interesse an den Paralympics

 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.025 Personen in Deutschland vom 21. bis 23.02.2022 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

Foto: Christoph Soeder/dpa

Kommentare sind deaktiviert