Inkognito: so ticken AdBlocker-Nutzer

Inkognito: so ticken AdBlocker-Nutzer
Von

Knapp zwei in fünf Deutschen (38 Prozent) haben eine AdBlocker- oder Anti-Tracking-Software installiert. Werbetreibende erreichen dadurch die eigentlich gewünschte Zielgruppe nicht mehr, Budgets versickern infolge.

Doch warum blockieren so viele die Werbung im Netz? Die große Mehrheit der Deutschen (72 Prozent) fühlt sich mit Werbung regelrecht bombardiert, zwei Drittel (66 Prozent) empfinden sie gar als Zeitverschwendung. Nur 30 Prozent sagen, dass Werbung ihnen bei der Kaufentscheidung eine Hilfe ist. Dies zeigt die aktuelle YouGov-Analyse „AdBlocker-Nutzer: anspruchsvoll, nicht verloren“.

Gründe für die Nutzung von AdBlockern sind vielfältig, aber nerviger oder aufdringlicher Werbung zu entkommen ist für die meisten Nutzer der Hauptbeweggrund, eine entsprechende Software oder Extension zu installieren (59 und 58 Prozent). Schutz vor Viren und Malware (42 Prozent) und vor Cookie-Tracking (37 Prozent) bieten ebenfalls für viele einen Anlass.

Adblocker-Nutzer sind besonders online-affin

Doch AdBlocker-Nutzer sind durchaus Technologie-affin und offen für digitale Angebote: 71 Prozent interessieren sich für neue Technologieprodukte, Services und Apps (im Vergleich zu 64 Prozent der Nicht-Nutzer). Sie nutzen häufiger Online-Services wie Essensbestelldienste, Car-Sharing oder Streamingdienste – so sind sie beispielsweise häufiger Kunde bei Netflix (22 vs. 17 Prozent) und Spotify (14 vs. 9 Prozent).

Paradoxerweise halten zwei Drittel (67 Prozent) der AdBlocker-Nutzer es für fair, im Gegenzug für kostenlose Inhalte Werbung ansehen zu müssen. 37 Prozent deaktivieren ihren AdBlocker auch manuell auf bestimmten Seiten, um auf den vollständigen Inhalt zugreifen zu können, zum Beispiel bei Streaming- oder Nachrichtenseiten. Das zeigt: AdBlocker-Nutzer sind für Werbetreibende nicht per se verloren. Vielmehr handelt es sich um eine anspruchsvolle Zielgruppe, die Inhalte überlegt konsumiert. Um diese zu erreichen ist es wichtig die für sie wichtigen Themen und Informationskanäle genauestens zu kennen. So kann auch diese Zielgruppe über relevanten Content von Werbung erreicht werden.

Die vollständige Analyse kann kostenfrei unter der Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

Für diese Analyse haben wir 3.875 Befragte, die einen AdBlocker oder Anti-Tracking-Software/Erweiterungen im Browser oder auf dem Mobiltelefon installiert haben, mit 4.488 Befragten, die keine AdBlocker- oder Anti-Tracking-Software/Erweiterungen nutzen, und mit der Gesamtbevölkerung verglichen. Die mit dem Connected-Data-Analyse-Tool YouGov Profiles analysierten Daten stammen aus einem wöchentlich aktualisierten, bevölkerungsrepräsentativ gewichteten Datensatz aus den letzten 12 Monaten (Stand: 24.02.2019). Mehr darüber finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.