Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017: Union deutlich vor SPD

Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017: Union deutlich vor SPD
Von

LINKE und AfD gleichauf – FDP wieder im Bundestag

Wäre an diesem Sonntag Bundestagswahl, würden mehr als ein Drittel (35 Prozent) der wahlberechtigten Deutschen für die CDU/CSU stimmen. Auf die SPD entfielen mehr als ein Viertel (28 Prozent) der Stimmen.

Wahlprognose zur Bundestagswahl im September 2017, Stand 05.05.2017. CDU 35%, SPD 82%, AfD 9%, Linke 9%, FDP 7%, Grüne 7%, Sonstige 5%

 

Die AfD würde mit 9 Prozent in den Bundestag einziehen und wäre anteilig gleichauf mit DIE LINKE. Ebenfalls Kopf an Kopf liegen Bündnis 90/Die Grünen und die FDP mit je 7 Prozent, womit der FDP der Wiedereinzug in den Bundestag gelänge. Auf sonstige Parteien entfielen insgesamt 5 Prozent der Stimmen.

Dies ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage zur Wahlabsicht bei der Bundestagswahl am 24. September 2017. Die Prognose beruht auf einer repräsentativen Quotenstichprobe unter 1.957 Wahlberechtigte ab 18 Jahren des YouGov Panels.

Die Ergebnisse samt einer kurzen Erklärung der Methodik stehen unter folgendem Link kostenfrei zum Download zur Verfügung: yougov.de/wahlumfrage_btw17_mai

Für weitere Informationen zur Methodik von Wahlumfragen bei YouGov klicken Sie bitte hier.

Informationen zu häufig gestellten Fragen zum Thema Wahlforschung finden Sie hier.

 

Bild:dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.