Das (statistisch) ideale Lineup für Rock am Ring und Rock im Park

Das (statistisch) ideale Lineup für Rock am Ring und Rock im Park
Von

Bei den Fans und letztjährigen Gästen von Rock am Ring und Rock im Park kämen unter anderem Adele und Silbermond gut an.

Mit gleich mehreren vor allem kleineren Musikfestivals hat spätestens an diesem Wochenende die Open-Air-Saison angefangen. Zu den traditionsreichsten und größten Festivals hierzulande zählen immer noch Rock im Park und dessen Schwesterfestival Rock am Ring, das im vergangenen Jahr zum ersten mal an neuem Ort stattfand. In diesem Jahr spielen auf den beiden Festivals am ersten Juni-Wochenende unter anderem die Donots, die Red Hot Chillie Peppers und Fettes Brot. Welche Musiker aber beim Publikum noch besser ankämen, zeigen Daten aus YouGov Profiles.

Dabei sind es nicht etwa Rockbands, die bei den Fans und Gästen der beiden Festivals besonders beliebt sind. Sondern zuallererst die britische Popsängerin Adele. Die ist zwar auch im Rest der Bevölkerung beliebt, doch der Anteil der Adele-Hörer ist unter Rock-am-Ring- und Rock-im-Park-Fans noch einmal größer (20 zu 13 Prozent). Keine andere Musikerin und kein anderer Musiker ist in der Gruppe beliebter. Ebenfalls überdurchschnittlich beliebt sind allerdings auch die Deutschpopbands Silbermond und Glasperlenspiel sowie Lorde und Coldplay. 

Gleiches gilt für einige Musiker, die leider schon tot sind. Darunter finden sich unter anderem die erst kürzlich verstorbenen Prince, David Bowie und Lemmy Kilmister, die jeweils mindestens doppelt so häufig von Fans und Gästen der beiden Festivals gemocht werden wie in der Gesamtbevölkerung. Aber auch Musiker wie Joe Cocker, Ray Charles und Roger Cicero finden sich relativ weit oben in der Liste.

Von allen Bands und Musikern, die in diesem Jahr in Mendig und Nürnberg auftreten, sind übrigens die Red Hot Chilli Peppers die, die in der Zielgruppe am besten ankommen. Immerhin 6 Prozent der Fans und Gäste geben an, die kalifornische Rockband zu mögen.

Im vergangenen Jahr hatten die britischen Kollegen schon für das noch größere Glastonbury-Festival das "statistisch perfekte" Lineup ermittelt.

Die mit YouGov Profiles analysierten Daten stammen aus einem wöchentlich aktualisierten, bevölkerungsrepräsentativ gewichteten Datensatz aus den letzten 12 Monaten (Stand: 08.05.2016). Für diese Analyse wurden 1279 Personen untersucht, die im vergangenen Jahr bei Rock am Ring oder Rock im Park waren und/oder angegeben haben, eines der beiden oder beide Festivals zu mögen. Die Angaben, welche Bands und Musiker diese Menschen mögen, wurden im Anschluss mit den Daten der Gesamtbevölkerung vergleichen. Der Vergleich der Gruppen erfolgt mithilfe von Z-Scores. Mehr darüber finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.