Zum Tag der Schokolade – Jüngere essen die süße Sünde etwas weniger gerne

July 07, 2022, 6:15 AM GMT+0

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista untersucht die Beliebtheit der Schokolade unter den Deutschen

Am 7. Juli ist Tag der Schokolade, welche sprichwörtlich glücklich macht. Ob die Deutschen das genau so sehen und welche Kriterien den Befragten beim Schokoladenkauf besonders wichtig sind, hat YouGov auf Basis von YouGov Realtime und in Kooperation mit Statista in einer aktuellen Befragung herausgefunden.

91 Prozent der Deutschen, also eine sehr große Mehrheit, geben an, zumindest hin und wieder, gerne Schokolade zu essen.  Dies sagen die (etwas) älteren Befragten häufiger als die jüngeren (92 bis 93 Prozent aller Befragten ab 35 Jahren vs. 88 Prozent der Befragten zwischen 18 und 34 Jahren)

Unter jenen Schokoladen-Liebhabern kaufen 29 Prozent mehrmals im Monat Schokolade für den Eigenbedarf. Ein Viertel der Befragten in Deutschland kauft die Süßigkeit einmal im Monat für sich selbst ein (25 Prozent), knapp jeder Achte einmal die Woche (14 Prozent), 9 Prozent mehrmals in der Woche und weitere 2 Prozent sogar täglich. Letzteres sagen Befragte im Alter von 35 bis 44 Jahren am häufigsten (4 Prozent).

Geschmack ist für Deutsche das wichtigste Kaufkriterium

Welche Aspekte sind den Deutschen beim Kauf von Schokolade am wichtigsten? Auf Platz Eins der Prioritäten liegt der Geschmack mit 93 Prozent. Frauen sagen dies häufiger als Männer (95 Prozent vs. 91 Prozent der Männer). Auch der Preis (75 Prozent) und die Zutaten (73 Prozent) sind ungefähr drei Viertel der Befragten beim Kauf von Schokolade wichtig. Für rund die Hälfte der Deutschen ist die Marke relevant für die Kaufentscheidung (55 Prozent). Am häufigsten legt die Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen Wert auf dieses Kaufkriterium (59 Prozent).

49 Prozent der Deutschen legen Wert auf das Fairtrade-Label, wenn sie in das Regal greifen. Das sagen Frauen häufiger als Männer (54 Prozent vs. 44 Prozent der Männer). Am wenigsten Wert legen die Konsumenten auf die Verpackung des Produktes (30 Prozent).

Deutsche kaufen Schokolade hauptsächlich im Supermarkt

Doch wo decken die Verbraucher ihre Nachfrage nach Schokolade? Der Großteil der Deutschen kauft seine Schokolade im Supermarkt (87 Prozent). Nur jeder Zehnte sucht für seinen Schokoladeneinkauf ein spezielles Schokoladengeschäft auf (10 Prozent), am häufigsten tut dies die Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen (13 Prozent). Weitere 8 Prozent gehen hierfür in einen Bio-Laden, und 7 Prozent bestellen ihre Schokolade übers Internet. Jeweils 5 Prozent der Befragten kaufen ihre Schokolade in Werksverkäufen oder Schokoladen-Outlets.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.054 Personen in Deutschland vom 29. Juni bis 01. Juli 2022 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.