Advertiser of the Month im September: Amazon Alexa

Advertiser of the Month im September: Amazon Alexa
von

YouGov “Advertiser of the month”

Der Onlineversandhändler Amazon ist diesen September YouGovs Advertiser of the Month. Der YouGov BrandIndex zeigt im August einen Anstieg von mehr als 6 Prozent im Bereich Ad Awareness (“Von welchen dieser Marken haben Sie in den vergangenen zwei Wochen Werbung wahrgenommen?”) für die digitale Sprachassistentin Amazon Alexa, mit einem Höchstwert von 23,37 Prozent Ende des Monats. Knapp jeder vierte Verbraucher in Deutschland hat im September Werbung für Alexa wahrgenommen. Digitale Sprachassistenten werden seit Jahren immer beliebter, und Amazon Alexa ist mittlerweile, trotz großer Konkurrenz, fester Bestandteil in vielen deutschen Haushalten.

 

 

Neue Zielgruppen erschließen

Mithilfe zahlreicher neuer Add-ons und zusätzlicher Funktionen für Alexa hat Amazon gekonnt viele neue Zielgruppen angesprochen, was sich positiv auf die Werbewahrnehmung der Marke auswirkt. Zu den neuesten Erweiterungen gehören anpassbare Routineaufgaben, Send-to-Phone Optionen, erleichterte Essensbestellungen, Verknüpfung mit Radio sowie Konversationen mit Hintergrundwissen und Shopping-Aktionen. Mit Multiplayer Games und einem X-Box Game Pass (vorerst nur erhältlich in den USA) wird Alexa zu einer vielversprechenden Option für die Gaming Community, während Kollaborationen mit der Kinderserie TKKG, inklusive interaktivem Rätselraten, in Deutschland Spaß für die ganze Familie bieten kann. Auch die Pandemie hat neue Alexa-Funktionen hervorgebracht, auch wenn digital gesteuerte Seifenspender den Markt nicht wirklich im Sturm erobert haben.

Alexa als Mann?

Nach fast sieben Jahren hat Amazon angekündigt eine “männliche“ Variante von Alexa auf den Markt zu bringen. Die neue Version bekommt eine männliche Stimmoption und den Namen “Ziggy“. Ziggy wird es vorerst nur in der englischen Version geben. Generell hat Amazon wohl ein Bedürfnis nach mehr Stimmvarianten erkannt, und inzwischen gibt es für amerikanische Kunden auch die Möglichkeit Alexa mit der Stimme von Schauspielerin Melissa McCarthy oder Basketball-Superstar Shaquille O'Neal sprechen zu lassen. Der Wunsch nach Abwechslung ist in Deutschland jedoch nicht allzu groß, nur 26 Prozent der Befragten sprechen sich für eine neue Alexa-Stimme aus. Es scheint, als ob deutsche Verbraucher an Alexa und Co. gewöhnt sind und vorerst keine neue Stimmoption brauchen.

 

Methode:

YouGov BrandIndex; Moving Average 4 Wochen; Metrik: Ad Awareness ("Von welcher der folgenden Marken haben Sie in den letzten zwei Wochen Werbung wahrgenommen?") Zeitraum: 01. bis 31. August 2021.

 

Newsletter Banner

 

Der Advertiser of the Month ist auch auf den Seiten der Absatzwirtschaft veröffentlicht worden.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.