Jeder zweite Deutsche hat (noch) keine Pläne für Ostern

Jeder zweite Deutsche hat (noch) keine Pläne für Ostern

Eine aktuelle YouGov-Umfrage mit Statista fragt nach den Osterplänen der Deutschen im zweiten Corona-Jahr.

Das Osterfest steht vor der Tür, eigentlich ein Fest, an dem Verwandten-Besuch, Reisen und Gemeinschaft für viele im Vordergrund stehen. Doch die andauernde Sorge um das Coronavirus, die Regierungsbeschränkungen und die sich anbahnende dritte Corona-Welle verursachen Unsicherheit bei der Osterplanung. So gibt fast jeder zweite Deutsche (49 Prozent) an, dieses Jahr keine Osterpläne zu haben, besonders ältere Deutsche über 55 Jahren (55 Prozent). Das hat YouGov in einer aktuellen Umfrage mit Statista herausgefunden.

Osterpläne 2021

Jeder fünfte Deutsche (20 Prozent) plant über die Ostertage einen Ausflug ins Grüne, 19 Prozent wollen Verwandte besuchen. Jeweils 14 Prozent erwarten einen Verwandtenbesuch bei sich oder wollen Ostereier suchen. 10 Prozent sind mit Freunden verabredet und 6 Prozent wollen einen Gottesdienst besuchen. Nur 3 Prozent der Deutschen planen eine Urlaubsreise und 2 Prozent den Besuch einer kulturellen Veranstaltung.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.067 Personen vom 10. bis 12. März 2021 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

Worauf die Deutschen beim Osterfest 2020 nach Beginn der Corona-Pandemie verzichten mussten, lesen Sie hier.

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.