Sonntagsfrage: Bundestagswahl auf Pause bei den Wählern

Sonntagsfrage: Bundestagswahl auf Pause bei den Wählern

Es gibt nur leichte Veränderungen in der Wahlabsicht der Deutschen.

Am Wochenende ist Europawahl – diese ist für 61 Prozent der  Wählerinnen und Wähler von Bedeutung. Und auch wenn die Gedanken an nationale Wahlen bei den Deutschen aktuell eher auf Pause sind, werfen wir wie immer einen Blick in die Wahlabsicht zur Bundestagswahl: Hier hat sich im Vergleich zum Vormonat kaum etwas verändert. CDU/CSU bleiben weiterhin stärkste Kraft (29 Prozent). Gleichauf sind nun SPD und Die Grünen mit jeweils 18 Prozent. Die Grünen können sich über einen Prozentpunkt Zugewinn freuen.

Das ist das Ergebnis der aktuellen YouGov-Sonntagsfrage im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) der MADSACK Mediengruppe für die 1609 Personen zwischen dem 17. und 21.04.2019 befragt wurden. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Die AfD verliert leicht und rutscht von 13 auf 12 Prozent in der Wählergunst. Die Linke liegt nun mit 9 prozent vor der FDP (- 1 Prozentpunkt) mit 8 Prozent.

Die Ergebnisse samt einer kurzen Erklärung der Methodik stehen unter folgendem Link kostenfrei zum Download zur Verfügung. 

Für weitere Informationen zur Methodik von Wahlumfragen bei YouGov klicken Sie bitte hier.

Informationen zu häufig gestellten Fragen zum Thema Wahlforschung finden Sie hier.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.