Jede dritte Frau hat über ihr Single-Dasein schon einmal gelogen

Jede dritte Frau hat über ihr Single-Dasein schon einmal gelogen
Von

Und zwar meistens, damit das Gegenüber sie in Ruhe lässt.

Manchmal hilft eben nur eine „Notlüge“. So hat jede dritte Frau (31 Prozent) schon einmal gesagt, sie sei in einer Beziehung, obwohl dies gar nicht stimmte. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage.

Hauptmotivation, nicht die Wahrheit zu sagen, war demnach in den meisten Fällen der Wille, dass das Gegenüber einen in Ruhe lässt. Neun von zehn befragten Frauen (91 Prozent) nannten dies als Grund, mit lediglich sieben Prozent weit abgeschlagen als zweithäufigster Grund: „Mir war es peinlich“.

Auch bei Männern ist dies die häufigste Begründung, eine Beziehung zu erfinden. Doch passiert es dort deutlich seltener: Lediglich 15 Prozent der Männer geben an, schon einmal behauptet zu haben, vergeben zu sein, obwohl sie Single waren.

Keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt es hingegen in die andere Richtung: Jeweils 11 Prozent haben schon einmal behauptet Single zu sein, obwohl sie sich in einer Beziehung befanden. Mit Abstand der häufigste Grund hier: Der Wunsch zu flirten (54 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1010 Personen im Zeitraum vom 12. bis 15. Juli 2016 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.