Jeder Siebte bereut seine Tätowierung

Jeder Siebte bereut seine Tätowierung
Von

15 Prozent der Deutschen sind tätowiert. Bereuen tut das jeder siebte Tätowierte – unabhängig davon, wie alt er bei den ersten Stichen war.

Wer sich tätowieren lässt, verändert das Aussehen seiner Haut für alle Zeit. Wenn das Tattoo nicht mehr gefällt, bleibt oft nur noch das Weglasern - eine langwierige und nicht immer erfolgreiche Prozedur. Oder das Übermalen der alten Tätowierung mit einer Neuen.

Die meisten tätowierten Deutschen bereuen ihre Tattoos allerdings nicht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage. Demnach ist gut jeder siebte Befragte (15 Prozent) an mindestens einer Körperstelle tätowiert. Und von dieser Gruppe bereut wiederum ein Siebtel (14 Prozent) mindestens eine Tätowierung.

Die am häufigsten tätowierte Altersgruppe ist die der 25- bis 34-Jährigen. Hier ist der Anteil der Tätowierten knapp doppelt so groß (28 Prozent) wie in der Gesamtbevölkerung. Bei den Über-55-Jährigen sind hingegen nur 7 Prozent tätowiert. Von den 18- bis 24-Jährigen ist jeder Achte (12 Prozent) tätowiert.

Ob diese Altersgruppe später einmal auf die gleichen Werte kommt wie die heute 25- bis 34-Jährigen, ist unklar. Denn zum einen liegt der Anteil der jüngsten Befragten, der Tätowierungen im Allgemeinen positiv gegenübersteht, bei 39 Prozent, bei den etwas Älteren hingegen bei 54 Prozent. Zum anderen liegt das Durchschnittsalter bei der ersten Tätowierung bei gut 25 Jahren.

Ob die erste Tätowierung vor oder nach dem 25. Geburtstag passierte, hat allerdings kaum einen Einfluss darauf, ob es später bereut wird. Von denen, die mit höchstens 24 das erste Mal unter der Nadel lagen, bereuen 17 Prozent mindestens eines ihrer Tattoos. Bei jenen, die mindestens 25 waren, liegt dieser Anteil mit 13 Prozent nur knapp darunter.

In den USA, wo YouGov die Umfrage ebenfalls durchführte, ist sowohl der Anteil der Tätowierten an der Gesamtbevölkerung höher (24 Prozent) als in Deutschland, als auch der Anteil derer, die mindestens eine ihrer Tätowierungen bereuen. In Großbritannien ist nur der Anteil der Tätowierten höher (19 Prozent) als in Deutschland, der Anteil derer, die es bereuen, hingegen genauso hoch (14 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1176 Personen im Zeitraum vom 21. bis 24. Juli 2015 repräsentativ befragt.

Fotos: Thanassis Stavrakis/AP/Press Association Images / David Vincent/AP/Press Association Images (Umfragebild)

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.