Fliegen in Europa: Große Mehrheit für generelle Ausweispflicht

Fliegen in Europa: Große Mehrheit für generelle Ausweispflicht
Von

Drei von vier Deutschen würden dem Vorschlag von Innenminister Thomas de Maizière zustimmen, eine Ausweispflicht auf allen Flügen innerhalb des Schengen-Raumes einzuführen.

Kurz nach dem Flugzeugabsturz in den französischen Alpen Ende März wollten die Behörden überprüfen, ob Passagiere oder Besatzungsmitglieder als sogenannte Gefährder bekannt gewesen seien. „Wir mussten aber feststellen, dass zunächst gar nicht klar war, wer überhaupt in dem Flugzeug saß“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière damals. Er würde deshalb gerne auch für Flüge innerhalb des Schengen-Raumes, zu dem die meisten EU-Staaten sowie zum Beispiel die Schweiz gehören, eine Ausweispflicht einführen.

Der Einführung einer solchen Pflicht fände in der Bevölkerung eine große Mehrheit gut. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage. Demnach würden drei von vier Deutschen (74 Prozent) eine allgemeine Ausweispflicht auf Flügen innerhalb des Schengen-Raumes befürworten, nur jeder Siebte (14 Prozent) würde eine solche Regelung ablehnen.

Breite Zustimmung gibt es dazu in allen Bevölkerungsgruppen. Besonders hoch ist sie allerdings bei den Über-55-Jährigen (81 Prozent) und den Wählern von CDU/CSU (80 Prozent) sowie SPD (79 Prozent). Auch bei den Anhängern der Grünen erhielte der Vorschlag des Innenministers zwar eine Mehrheit (68 Prozent), mehr als jeder Vierte (27 Prozent) würde eine Ausweispflicht allerdings ablehnen.

In der Praxis werden bislang bei Flügen innerhalb des Schengen-Raumes nur punktuell die Ausweise der Passagiere kontrolliert. Ist dies nicht der Fall, können Tickets an andere Personen weitergegeben werden, ohne das Fluggesellschaften oder Behörden etwas mitbekommen. In einigen Schengen-Ländern gibt es allerdings schon jetzt eine generelle Ausweispflicht.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1035 Personen im Zeitraum vom 3.04. bis 7.04.2015 repräsentativ befragt.

Fotos: Gareth Fuller/PA Wire/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.