Kfz-Versicherung: Wechsler sparen im Schnitt 127 Euro pro Jahr

Kfz-Versicherung: Wechsler sparen im Schnitt 127 Euro pro Jahr

Die Zahl der Versicherungskunden, die zum Jahreswechsel 2010/11 ihrer Kfz-Versicherung den Rücken gekehrt haben, liegt bei 1,2 Millionen. Weitere 100 000 Versicherte haben ebenfalls gekündigt, hatten sich im Dezember 2010 aber noch nicht final entschieden, mit welcher Versicherung sie ins neue Jahr starten wollen. Für die Wechsler blieb der Preis der entscheidendste Faktor, allerdings nicht mehr ganz so häufig wie im Vorjahr. Die durchschnittliche Ersparnis durch den Wechsel lag im Schnitt bei 127 Euro pro Jahr.

Im Dezember 2010 hatten 1,2 der zirka 7,1 Millionen potentiell wechselbereiten Kunden ihre Kfz-Versicherung gewechselt. Weitere 100 000 Versicherte hatten zu diesem Zeitpunkt bereits gekündigt, sich aber noch nicht für einen neuen Anbieter entschieden. 5,8 Millionen potentiell wechselbereite Kunden blieben ihrer Versicherung treu. Als etwas wechselresistenter erwiesen sich dabei die bislang Direktversicherten und die Kunden der Geschäftsstellenversicherer. Überdurchschnittlich häufig wechselten die Kunden der Außendienstversicherer.

Als Hauptgründe für den Wechsel wird am häufigsten ein “günstiger Preis” genannt. Dies ist mit 61 Prozent allerdings wieder etwas seltener der Fall als noch im Vorjahr. „Gute Leistungen” werden dagegen wieder etwas häufiger als Grund für den Wechsel angeführt. Der gute Ruf ist inzwischen nur noch für jeden Hundersten entscheidend.

Foto: dpa

Kommentare sind deaktiviert