Deutsche im internationalen Vergleich eher skeptisch bezüglich Corona-Impfung

Eine internationale YouGov-Umfrage zwischen dem 7. und 20. Dezember hat nach Impfbereitschaft und Vertrauen in die Impfstoffe in 17 Märkten gefragt.

Köln, 18.01.2021. Die Corona-Impfungen sind im Dezember 2020 weltweit angelaufen, in Deutschland kurz nach Weihnachten. Eine internationale Umfrage vom 7. bis 20. Dezember hat ergeben, dass 59 Prozent der Deutschen sich gegen das Coronavirus impfen lassen oder erst einmal abwarten wollen, ob die Impfung sicher ist. Im internationalen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen eher gering: Unter Befragten im Vereinigten Königreich machten im Dezember 79 Prozent diese Angabe, in Indien und Dänemark jeweils 75 Prozent. Am seltensten sagten dies Befragte aus Polen (49 Prozent), sowie aus den USA und aus Frankreich (jeweils 57 Prozent).

Dies sind Ergebnisse einer YouGov-Umfrage, für die ca. 19.000 Menschen in 17 Ländern und Regionen interviewt wurden. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die jeweiligen Bevölkerungen ab 18 Jahren.

Vertrauen in weltweite Pharmaindustrie in Indien und Mexiko am größten

Dass sie der weltweiten Pharmaindustrie vertrauen, also Unternehmen, die Forschung, Entwicklung und Herstellung im Bereich Medikamente und medizinisches Zubehör betreiben, sagten im Umfragezeitraum Befragte in Indien am häufigsten (81 Prozent), jene in Mexiko am zweithäufigsten (77 Prozent). Am seltensten vertrauten Franzosen der weltweiten Pharmaindustrie (39 Prozent). Frankreich war im Dezember das einzige der untersuchten Länder, in dem das Misstrauen in die weltweite Pharmaindustrie höher als das Vertrauen war (54 Prozent Misstrauen vs. 39 Prozent Vertrauen). In Deutschland lag das Vertrauen bei 62 Prozent.

 

Die Pressegrafiken können unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden:

www.yougov.de/pressegrafiken_impfbereitschaft_international_dezember2020

 

 

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kommentare sind deaktiviert