COVID-19: YouGov kooperiert mit dem Imperial College London zur Bekämpfung der Pandemie

COVID-19: YouGov kooperiert mit dem Imperial College London zur Bekämpfung der Pandemie

Gemeinsam mit dem Institute of Global Health Innovation (IGHI) des Imperial College London untersucht YouGov globale Einblicke in das weltweite Bevölkerungsverhalten als Reaktion auf COVID-19. Die Daten sind für das öffentliche Gesundheitswesen frei zugänglich.

Eine Umfrage, die in Zusammenarbeit mit dem IGHI entwickelt wurde, wird weltweit in 29 Ländern durchgeführt und erhebt jede Woche Antworten von rund 30.000 Befragten. Die Studie wurde entwickelt, um das Verhalten und die Reaktionen auf die Pandemie von verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu analysieren. Sie soll öffentlichen Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt dabei helfen, die Ausbreitung der Krankheit zu verstehen und einzugrenzen.

Die Umfrage umfasst Fragen zu Corona-Tests, Symptomen und Selbstisolation. Darüber hinaus werden Veränderungen der Verhaltensweisen, beispielsweise bei Aktivitäten oder dem Arbeiten außerhalb des eigenen Zuhauses, beim Kontakt mit anderen, der Handhygiene sowie dem Maß der Einhaltung von 20 gängigen Präventionsmaßnahmen untersucht.

Die Umfrage wird derzeit in dreizehn Ländern durchgeführt, darunter viele, die derzeit stark unter der Ausbreitung von COVID-19 leiden: Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Mexiko, Singapur, Spanien, Schweden, Großbritannien und den USA. Eine zweite Forschungsphase beginnt diese Woche in Brasilien, Dänemark, Finnland, Hongkong, Indonesien, Japan, Malaysia, den Niederlanden, Norwegen, den Philippinen, Saudi-Arabien, Südkorea, Taiwan, Thailand, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Vietnam.

Die anonymisierten Daten der Befragten aus allen 29 Ländern werden allen öffentlichen und akademischen Gesundheitseinrichtungen weltweit frei zur Verfügung gestellt, um den Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen.

„Das Wissen, das diese Ressource bietet, wird für Länder auf der ganzen Welt bei ihren Strategieplanungen zur Bekämpfung dieser verheerenden Pandemie von großem Nutzen sein ", so Dr. David Nabarro, WHO-Sonderbeauftragter für das Coronavirus und Co-Direktor des IGHI.  "Es ist unbedingt erforderlich, dass Regierungsmaßnahmen zur Bewältigung dieser Krise auf belastbaren Daten beruhen. Erkenntnisse, die aus solchen gewonnen werden, sind entscheidend für unser Verständnis darüber, wie sich der Ausbruch und die Reaktionen der Bevölkerung darauf im Laufe der Zeit entwickeln.“

Melanie Leis, Director der Big Data and Analytical Unit des IGHI, sagt, dass die Daten dazu beitragen werden, umfassendere Veränderungen zwischen den Bevölkerungsgruppen aufzudecken. „Die Reichhaltigkeit dieser Daten bietet beispiellose Einblicke in das Verhalten der Bevölkerungen als Reaktion auf staatliche Maßnahmen und sollte letztendlich ein besseres Verständnis der Ausbreitung des Coronavirus ermöglichen“, so Leis. „Durch die Publizierung dieses wertvollen Datenbestands für alle können Forscher, Gesundheitsminister, politische Entscheidungsträger und Interessengruppen in wichtigen Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens auf der ganzen Welt diese Erkenntnisse nutzen, um Entscheidungen zu treffen und Antworten auf die Bedürfnisse der einzelnen Länder zuzuschneiden."

„Wir sind in der glücklichen Position, dass Tausende von Menschen weltweit täglich ihre Ansichten und Verhaltensweisen mit uns teilen“, sagt Stephan Shakespeare, CEO und Mitbegründer von YouGov. „Durch die weltweite Verbreitung von COVID-19 ist es nur richtig, dass wir dieses Privileg positiv nutzen. Indem wir mit Experten des Institute of Global Health Innovation des Imperial College London zusammenarbeiten, um Verhaltensdaten aus der ganzen Welt zu erheben, können wir ihnen und Experten anderer Organisationen helfen, besser zu verstehen, wie Menschen auf der ganzen Welt auf COVID-19 reagieren. Um öffentliche Gesundheitsbehörden auf der ganzen Welt in Zeiten der Krise zu unterstützen, stellen wir ihnen kostenlos Daten zur Verfügung. Wir hoffen, dass unsere Hilfe für Entscheider im Kampf gegen diese Krankheit einen Unterschied machen wird.“

 
Die Daten können hier via Github heruntergeladen werden.

Das IGHI hat außerdem ein öffentlich verfügbares Dashboard erstellt, das die Daten visualisiert: www.coviddatahub.com

Foto: Getty

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.