Die Deutschen und die Sauna: Warum man sie mag oder doch eher meidet

Die Deutschen und die Sauna: Warum man sie mag oder doch eher meidet

Saunagänge sind für viele Deutsche ein angenehmer Zeitvertreib, doch einige sind beim Thema Sauna eher skeptisch. Dabei wird textilfreies Saunieren mehrheitlich als angebracht empfunden, insbesondere von Männern.

Einem Besuch in der Sauna wird eine wohltuende Wirkung zugeschrieben, von der offenbar auch viele Deutsche überzeugt sind, wie eine aktuelle YouGov-Umfrage deutlich macht. Immerhin zwei Drittel (66 Prozent) waren schon einmal in der Sauna, ein Drittel (32 Prozent) noch nie. Von jenen, die nicht saunieren, geben 42 Prozent die zu große Hitze als Grund hierfür an. Ein Viertel von ihnen (24 Prozent) ist schlicht noch nie auf die Idee gekommen, ein Saunabad zu nehmen. Jeder Fünfte (19 Prozent) meidet die Sauna aus Scham, ebenso viele halten es für langweilig, in die Sauna zu gehen. 

Dass sie dabei durchaus etwas verpassen könnten, zeigt sich bei der Befragung der Saunagänger. Von ihnen geben 63 Prozent an, zur Entspannung in die Sauna zu gehen. 46 Prozent saunieren, um ihre Gesundheit zu fördern. Der Spaßfaktor treibt jeden Vierten (24 Prozent) in die Sauna. 16 Prozent der Saunagänger geben als Grund für ihren Besuch an, dass sie die Hitze mögen. Ähnlich viele (14 Prozent) wollen dort vor allem Zeit mit Freunden und Bekannten verbringen.

Ist es angebracht oder unangebracht, textilfrei zu saunieren?

Nackt in der Sauna – für die meisten ganz normal

In Deutschland wird vielerorts nur „textilfrei“ sauniert. Dies halten mehr als die Hälfte (56 Prozent) der Deutschen für angebracht, wohingegen ein Viertel (25 Prozent) Nacktsaunas für unangebracht hält. Fragt man die Saunagänger, so sprechen sich gar zwei Drittel (67 Prozent) für das textilfreie Saunieren aus. Auch Unterschiede zwischen den Geschlechtern treten zutage: Während zwei von drei Männern (65 Prozent) es befürworten, ist dies bei den Frauen lediglich etwa die Hälfte (48 Prozent). Wer jedoch annimmt, dass die von der FKK-Bewegung geprägten Ostdeutschen besonders entspannt im Umgang mit nackter Haut sind, liegt falsch: Der Anteil derjenigen, die textilfreie Saunas für angebracht halten, ist in Ost und West identisch (je 56 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden in Deutschland 1033 Personen im Zeitraum vom 07. bis 10. Februar 2017 repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.