Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Englisch als zweite Amtssprache

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Englisch als zweite Amtssprache

59 Prozent der Deutschen würden es begrüßen, wenn Englisch in der gesamten Europäischen Union als zweite Amtssprache eingeführt werden würde. Jeder Dritte (33 Prozent) lehnt dies ab. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen YouGov-Umfrage.

Auch in den anderen befragten Ländern stößt die Idee auf Zustimmung. 60 Prozent der Franzosen, 63 Prozent der Dänen und 65 Prozent der Schweden würden sich eine solche Neuerung wünschen. Was nicht verwundern dürfte: Auf besonders große Zustimmung stößt der Vorschlag  bei den Briten (69 Prozent).

Ein wenig anders sieht es aus, wenn die zweite Amtssprache nicht in der gesamten EU, sondern nur in Deutschland eingeführt werden sollte. Das begrüßt nur noch die Hälfte der Bundesbürger (50 Prozent). In den andern befragten Ländern sinkt die Begeisterung auch jeweils ein wenig. In Finnland wäre sogar über die Hälfte dagegen, neben Finnisch auch noch Englisch anzuwenden.

Auf Grundlage des YouGov OmnibusInternational wurden insgesamt 6.856 Personen in sechs Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Schweden, Finnland) vom 18. bis 24. Juli 2013 repräsentativ befragt.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.