Drei von vier deutschen E-Sport-Fans sind Männer

Von

Aktuelle Zielgruppenanalyse über E-Sport-Fans in Deutschland

Köln, 11.08.2022. E-Sport ist längst keine Nische mehr. 3 Prozent der Deutschen verfolgen sogar regelmäßig E-Sports. Die aktuelle YouGov Analyse bezeichnet sie als „E-Sport-Fans“.

Die Zielgruppen-Analyse der E-Sport-Fans: Männlich, jung und Social-Media-affin

Laut dem Zielgruppen-Segmentierungstool YouGov Profiles sind jene Fans des Computerspiel-Sports mehrheitlich männlich (76 Prozent) und im Alter von 18 bis 24 Jahren (30 Prozent vs. 9 Prozent der Gesamtbevölkerung). Sie sind auch signifikant häufiger Studenten (15 Prozent vs. 5 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Neben E-Sports verfolgen die Fans häufiger Basketball (20 Prozent vs. 5 Prozent), American Football (19 Prozent vs. 5 Prozent) sowie Motorsport, wie u.a. die Formel 1 (25 Prozent vs. 10 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Ihr großes Interesse an Computerspielen geht auch einher mit ihrer digitalen Affinität im Bereich Social Media: Knapp drei von vier E-Sport-Fans sind auf YouTube aktiv (72 Prozent vs. 45 Prozent der Gesamtbevölkerung), 66 Prozent auf Instagram (vs. 45 Prozent), 46 Prozent auf Twitter (vs. 19 Prozent), und 34 Prozent auf TikTok (vs. 17 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Der vollständige Profile Peek „E-Sport-Fans“ kann kostenfrei unter der Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 
 
 

+++   +++   +++

Kommentare sind deaktiviert