Veganer finden ihren Lebensstil ethischer

Veganer finden ihren Lebensstil ethischer
Von

Rund 3 Prozent der Deutschen ernähren sich vegan. Doch was macht die Menschen aus, die sich für einen veganen Lebensstil entschieden haben? Eine aktuelle Zielgruppenanalyse wirft einen Blick auf die Gruppe der Veganer.

Mehr als die Hälfte der Veganer in Deutschland sind Frauen (57 Prozent vs. 51 Prozent der Gesamtbevölkerung) und 30 Prozent sind zwischen 25 und 34 Jahren (vs. 15 Prozent der Gesamtbevölkerung). Außerdem haben 19 Prozent der Zielgruppe 2021 die Grünen gewählt (vs. 10 Prozent der Gesamtbevölkerung). Das zeigt der aktuelle Profile Peek „Veganer“.

Motivation zur veganen Lebensweise

78 Prozent der Veganer geben an, dass sie einen veganen Lebensstil als ethischer betrachten. Der Aussage, dass eine fleischlose Ernährung die gesündere Wahl ist, stimmen 79 Prozent der Veganer zu. Doch wirkt sich eine vegane Ernährung tatsächlich positiv auf die Gesundheit aus? In Sachen Blutdruck auf jeden Fall: Nur 8 Prozent der Veganer leiden im Vergleich zu 20 Prozent der Gesamtbevölkerung unter Bluthochdruck.

Veganer ernähren sich nachhaltiger

Ernährung von Veganern

68 Prozent der Veganer glauben, dass sie die Macht haben, wichtige Veränderungen, die die Zukunft prägen, zu beeinflussen (vs. 46 Prozent der Gesamtbevölkerung). Diese Einstellung spiegelt sich auch in den relevantesten Essens-Kriterien wider. Für viele Veganer ist nicht nur der Verzicht auf Tierprodukte ein wichtiges Kriterium beim Essen. 44 Prozent der Zielgruppe präferieren Bioprodukte beim Lebensmittel Kauf (vs. 29 Prozent der Gesamtbevölkerung). Das ihre gekauften Produkte Fairtrade sind, ist 31 Prozent der Veganer wichtig (vs. 19 Prozent der Gesamtbevölkerung). Außerdem tendieren Menschen mit einem veganen Lebensstil dazu, vermehrt auf Allergene, also Stoffe, die Allergien auslösen können, zu achten (22 Prozent vs. 12 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Der vollständige Profile Peek kann hier kostenfrei herunterladen werden.

Newsletter Banner

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.