„Wir schaffen das“: Vor allem Jüngere stimmen zu

„Wir schaffen das“: Vor allem Jüngere stimmen zu
Von
in

Jeder dritte Deutsche sagt weiterhin, dass Angela Merkel mit ihrem „Wir schaffen das“ Recht hat.

Sie hat es wieder getan. Bei Ihrer Rede auf dem CDU-Parteitag hat Angela Merkel ihre Antwort auf die Flüchtlingskrise noch einmal wiederholt: „Wir schaffen das“. Zwar erhielt die Bundeskanzlerin für ihre Ansprache minutenlange Standing Ovations. Doch ihrem mantraartig wiederholten Satz stimmt nicht jeder zu – auch nicht jeder Wähler der eigenen Partei.

Das zeigt erneut eine aktuelle YouGov-Umfrage. Demnach stimmten zwischen dem 4. und 8. Dezember – also gut eine Woche vor dem Parteitag – 35 Prozent der Befragten dem Satz zu, 58 Prozent würden Angela Merkel widersprechen.

Damit bleibt der Wert auf dem Niveau von vor zwei Monaten. Im Oktober, als die Zustimmung zu Merkels Satz das letzte Mal abgefragt wurde, hatten ihm 32 Prozent der Befragten zugestimmt, 64 Prozent waren anderer Meinung. Noch einen Monat eher, Anfang September, hatten hingegen 43 Prozent der Befragten gesagt, das Angela Merkel Recht hat.

Wie schon in der Vergangenheit sind es vor allem die Wähler der Grünen, die Angela Merkels Meinung sind. Denn als einzige im Bundestag vertretene Partei haben diese eine Wählerschaft, in der mehr Menschen dem Satz zustimmen (50 zu 45 Prozent). Die Wähler von Union (39 zu 56 Prozent), SPD (40 zu 58 Prozent) und Linkspartei (27 zu 62 Prozent) sind hingegen mehrheitlich anderer Meinung.

Aber auch das Alter spielt eine Rolle. So scheinen die jüngeren Deutschen in dieser Frage zuversichtlicher zu sein als ihre älteren Landsleute: 55 Prozent der 18- bis 24-Jährigen sagen „Wir schaffen das“, aber nur 35 Prozent der Über-55-Jährigen und sogar nur 27 Prozent der 45- bis 54-Jährigen.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden in Deutschland 1195 Personen im Zeitraum vom 4. bis 8. Dezember 2015 repräsentativ befragt.

Foto: Michael Probst/AP/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.