Jede fünfte Frau in Deutschland hat lieber einen Mann als Chef

Aktuelle Umfrageergebnisse rund um Business und Karriere anlässlich des Weltfrauentages am 8. März.

Köln, 05.03.2021. Am kommenden Montag ist Weltfrauentag. YouGov wirft zu diesem Anlass einen Blick auf Geschlechterfragen rund um Job und Karriere. Auf die Frage hin, wen sie als Chef bevorzugten, antwortet die Mehrheit der Deutschen (70 Prozent), keine Präferenz zu haben. Einen Mann lieber als Chef zu haben, sagen 16 Prozent aller Befragten, lieber eine Frau als Vorgesetzte zu haben, geben 9 Prozent der Befragten an. Während es zu der letzten Aussage  kaum einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt, – 9 Prozent der Männer und 8 Prozent der Frauen machen diese Angabe – zeigt sich bei der Frage danach, ob man lieber einen Mann als Chef hätte, eine Differenz: So gibt jede fünfte Frau (18 Prozent) an, lieber einen Vorgesetzten zu haben als eine Vorgesetzte. Unter Männern bevorzugen hingegen nur 14 Prozent einen Mann als Chef.

Für Deutsche ist es häufiger als für die meisten Europäer problematisch, wenn die Frau mehr Geld als ihr Mann verdient

35 Prozent aller Befragten in Deutschland sind der Ansicht, dass es zu Problemen führen kann, wenn eine Frau mehr Geld verdient als ihr Mann. Das sagen Frauen häufiger (42 Prozent) als Männer (28 Prozent). Diese Aussage treffen unter Europäern nur die polnischen Befragten noch häufiger (37 Prozent) als die deutschen, ansonsten sind Europäer mit dieser Aussage zurückhaltender: Unter Briten sagen dies 21 Prozent, unter Dänen 22 Prozent, unter Franzosen 27 Prozent, unter Schweden 29 Prozent, unter Spaniern 31 Prozent und unter Italienern 33 Prozent. Im internationalen Vergleich sagen dies Indonesier am häufigsten (58 Prozent) und Vietnamesen am zweithäufigsten (54 Prozent).

Internationale Mehrheit plädiert für eigenständige Karrieren von Frauen

Fast alle Befragten im Vereinigten Königreich (94 Prozent) sagen, dass es für Frauen von Vorteil sei, selbst Karriere zu machen. Italiener (93 Prozent) reihen sich direkt dahinter ein, und unter Australiern und Thailändern sagen dies jeweils 92 Prozent. Am seltensten machen Dänen diese Aussage (77 Prozent). Unter Deutschen sind es vier von fünf (80 Prozent), die für eigenständige Frauen-Karrieren plädieren.

Die Ergebnisse beruhen auf zwei Befragungen der internationalen Data & Analytics Group YouGov, für die 2.049 Personen in Deutschland zwischen dem 19. und 21. Januar 2021 sowie knapp 27.000 Personen in 22 Märkten weltweit zwischen dem 19. Februar und 1. März 2021 mittels standardisierter Online-Interviews befragt wurden. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die jeweiligen Bevölkerungen ab 18 Jahren.

Die Pressegrafiken können unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden: www.yougov.de/pressegrafiken_weltfrauentag_karrieren_und_business

 

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kommentare sind deaktiviert