Zahnpasta schmeckt den Deutschen - wenn der Preis stimmt

Zahnpasta schmeckt den Deutschen - wenn der Preis stimmt
Von

Oral-B und blend-a-med sind bei den meisten Bewertungsaspekten vorne. Doch es gibt auch eine Ausnahme.

Mit Zahnpasta ist das ja häufig so eine Sache: Die eine gefällt einem nicht wegen des Geschmacks, die andere verträgt man vielleicht sogar einfach nicht. Und dann muss sie einem auf jeden Fall das sichere Gefühl geben, saubere Zähne zu haben und noch eine besondere Mundfrische.    

Der US-amerikanische Konsumgüterhersteller Procter & Gamble trifft mit seinen beiden Mundhygiene-Marken Oral-B und blend-a-med aktuell wohl sprichwörtlich den Zahn der Zeit. Unter ihren jeweiligen Kennern erzielen beide Marken im YouGov-Markenmonitor BrandIndex Spitzenwerte. Oral-B und blend-a-med schneiden zum Beispiel in Punkto allgemeiner Eindruck unter Verbrauchern ab 18 Jahren genauso stark ab wie die dm-Eigenmarke Balea oder Dove.

Betrachten wir ausschließlich die im BrandIndex erhobenen Mundhygiene-Marken, führen Oral-B und blend-a-med das Qualitätsimage-Ranking an. Sie landen damit vor Dr. Best, Colgate sowie Elmex, die dennoch ebenfalls gute Bewertungen erhalten.

Hat Werbung hier einen Einfluss? Offensichtlich, denn jeder fünfte deutsche Verbraucher bestätigt, dass er in den letzten zwei Wochen Werbung von Oral-B gesehen hat. Jeder Achte tut dies bei blend-a-med, jeder Elfte bei Colgate. Passend dazu haben sich in letzter Zeit auch die meisten Menschen über Oral-B unterhalten, wenn sie mit Verwandten oder Freunden über eine Mundhygiene-Marke gesprochen haben. Und an zweiter Stelle wird hier Dr. Best als häufigstes Gesprächsthema bestätigt.

Der Preis entscheidet mit

Bei einer unserer sechs Fragestellungen, die den eigentlichen Indexwert einer Marke ausmachen, sieht es jedoch auffällig anders aus: Hier schneidet Oral-B gemeinsam mit Elmex und Dr. Best deutlich schlechter ab als blend-a-med und Colgate. Und zwar bei unserer Frage zum wahrgenommenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Und das macht sich dann auch bei den Käuferanteilen bemerkbar.

Betrachten wir diese gemäß unseren Umfrageergebnissen, sind es nicht Produkte von Oral-B, die von den meisten Verbrauchern gekauft werden, sondern von blend-a-med und Colgate – beide führen hierbei sogar recht deutlich. Elf Prozent der deutschen Verbraucher geben an, vor kurzem ein Produkt von blend-a-med gekauft zu haben, zehn Prozent von Colgate. Elmex kommt hier auf sieben Prozent, Oral-B und Dr. Best hingegen nur auf sechs Prozent.

Insgesamt betrachtet verfügen die in Deutschland von uns gemessenen Mundhygiene-Marken dennoch wie gesagt allesamt über sehr solide Imagewerte. Und im Indexwert, mit dem wir das Abschneiden der Marken bei unseren Bewertungsfragen zusammenfassen und damit auch die Beliebtheit einer Marke zuverlässig mit einer Zahl ausdrücken können, landen Oral-B, blend-a-med, Colgate, Elmex und Dr. Best geschlossen in der oberen Hälfte der angesehensten Marken im erweiterten Bereich aller Marken in der Kategorie Pflege- und Kosmetik.

So erschienen auf WirtschaftsWoche Online.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.