Nach der NRW-Wahl: Wachsende Zustimmung für Merkel

Nach der NRW-Wahl: Wachsende Zustimmung für Merkel
Von

Köln, 26.05.2017. Drei CDU-Siege bei den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und zuletzt in Nordrhein-Westfalen sorgen für spürbaren Rückenwind für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Zustimmung für die CDU-Vorsitzende wächst vor allem bei den Anhängern der eigenen Partei. So finden inzwischen 82 Prozent derjenigen, die bei der letzten Bundestagswahl die CDU gewählt haben, dass Merkel einen guten Job als Regierungschefin macht. Anfang des Jahres lag die Zustimmung unter den CDU-Wählern noch bei 67 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommen repräsentative Umfragen des Meinungsforschungs- und Beratungsinstituts YouGov vor und nach den Landtagswahlen in diesem Jahr.

Auch in der gesamten Bevölkerung stieg die Zustimmung für Merkel als Regierungschefin in Folge der gewonnenen Landtagswahlen, von 53 Prozent im April vor der NRW-Wahl auf 57 Prozent in der Woche nach der Wahl. Noch im Verlauf des Vorjahres überwog punktuell die Ablehnung von Merkels Regierungsarbeit. So verweigerten im Februar 2016 etwa 61 Prozent der Befragten Merkel ihre Zustimmung. Zum gleichen Zeitpunkt standen sogar 49 Prozent der CDU-Anhänger Merkel ablehnend gegenüber. Mit den Siegen bei den Landtagswahlen scheinen kritische Themen an Relevanz für die Beurteilung ihrer Arbeit zu verlieren – wie zum Beispiel der Dissens zwischen ihr und der Parteibasis in Fragen der Flüchtlingspolitik.

Nach der Bedeutung der NRW-Wahlen befragt, schätzen 55 Prozent der Deutschen den Ausgang als wegweisend für die Bundestagswahl ein, auch die Anhänger von SPD (59 Prozent) und Grünen (61 Prozent). Trotzdem sieht mehr als die Hälfte der SPD- und  der Grünen-Wähler noch ein offenes Rennen zwischen SPD und CDU. Bei den SPD-Anhängern sind dies 61 Prozent, bei den Grünen 57 Prozent.  In der Gesamtbevölkerung stimmen nur 40 Prozent der Aussage zu, dass die SPD noch alle Chancen habe, die Bundestagswahl zu gewinnen.

Während die Mehrheit der SPD-Anhänger (61 Prozent) bundesweit vom Ausgang der NRW-Wahlen enttäuscht ist, zeigt sich immerhin ein Drittel der Grünen-Wähler als zufrieden. Zwischenzeitlich fürchteten Partei und Anhänger auf Grundlage von Wahlprognosen um den Einzug in den Landtag.

Für die Einschätzungen zum Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen befragte das internationale Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov vom 15.05.2017 bis 17.05.2017 2.000 repräsentativ ausgesuchte deutsche Wahlberechtigte per Online-Befragung. Für die Zustimmung für Angela Merkel befragte YouGov im Zeitraum zwischen November 2015 bis Mai 2017 in insgesamt 11 Erhebungen insgesamt 12.822 (mindestens 1.000 und maximal 2.029 pro Erhebung) repräsentativ ausgesuchte Deutsche ab 18 Jahren per Online-Befragung.

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage zur NRW-Landtagswahl und die Zustimmungswerte für Angela Merkel im Zeitverlauf finden Sie unter https://yougov.de/verlauf_zustimmung_merkel

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Joelle Wieries
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 800471-44
E-Mail: presse@yougov.de

YouGov Deutschland GmbH
Philipp Schneider
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 42061-444
E-Mail: presse@yougov.de

Bild:dpa

Kommentare sind deaktiviert