So tickt das deutsche Management

So tickt das deutsche Management
Von

Führungskräfte sind eher Kopf- als Bauchmenschen – und risikofreudiger als der Rest der Bevölkerung. Und sie verschwenden häufiger Arbeitszeit im Internet.

Bücher, in denen erfolgreiche Manager von ihrem Aufstieg und den Lektionen aus ihrem Leben schreiben, verkaufen sich wie warme Semmeln. Dabei sind es doch meist nur Einzelfälle, um die es geht. Daten aus YouGov Profiles zeigen nun, wie deutsche Führungskräfte insgesamt ticken und wie sie sich vom Rest der Bevölkerung unterscheiden.  

Dabei wurden die Daten von über 2000 Personen ausgewertet, die mindestens im oberen Management beschäftigt sind. Diese Leute beschreiben sich ganz überwiegend - und deutlich häufiger als der Rest der Bevölkerung - eher als Kopf- als als Bauchmensch. Auf der Arbeit treiben sie nach eigenen Angaben Themen, die sie persönlich weiterbringen, proaktiv voran. Zudem gehen sie eher als der Rest im Job Risiken ein, um weiter zu kommen.

Daneben sind Menschen in Management-Positionen eher auf ihre Außenwirkung bedacht als andere. Sie gehen eher in angesagte Bars und Restaurants, ihnen ist es wichtiger, gut auszusehen, und sie achten eher darauf, wie sie sich in sozialen Medien präsentieren. Und auch die Bereitschaft, sich für eine Schönheits-OP unter das Messer zu legen, ist bei ihnen deutlicher ausgeprägt.

Zum Leben als Führungskraft gehören allerdings auch Entbehrungen: Auch die Zustimmung zu der Aussage „Für optimale berufliche Ergebnisse gehe ich an meine persönlichen Grenzen“ ist unter Menschen in Management-Positionen deutlich höher als beim Rest der Bevölkerung. Das Klischee „Work hard, play hard“ gilt allerdings nur bedingt. Danach gefragt, wie sie sich in der Regel auf Feiern verhalten, sagen kaum mehr als beim Rest der Bevölkerung „Ich schieße über das Ziel hinaus, benehme mich daneben und bereue es am nächsten Tag.“

Ein anderes Laster scheint dafür im Management ausgeprägt zu sein: Dass sie auf der Arbeit Zeit im Internet verschwenden, sagen dort signifikant mehr Befragte als in der Gesamtbevölkerung.

Die mit YouGov Profiles analysierten Daten stammen aus einem wöchentlich aktualisierten Datensatz aus den letzten 12 Monaten (Stand: 13.03.2016). Für diese Analyse wurden 2372 Personen untersucht, die im oberen Management oder im Vorstand eines Unternehmens arbeiten oder ein solches Besitzen. Deren Zustimmungsrate zu verschiedenen Aussagen sowie weitere Angaben wurden mit denen der Gesamtbevölkerung verglichen. Der Vergleich der Gruppen erfolgt mithilfe von Z-Scores. Mehr darüber finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.