Die wichtigsten Leistungen bei einer Hausratversicherung

Von

Fast drei Viertel der Deutschen (72 Prozent) sind im Besitz einer Hausratversicherung. Aus Privatkundenperspektive zählt die Hausratversicherung neben der privaten Haftpflicht- und Kfz-Versicherung zu den drei wichtigsten Versicherungsprodukten: Etwa zwei Fünftel (38 Prozent) stufen die Hausratversicherung als besonders bedeutend ein. Darüber hinaus kann sich jeder Neunte ohne Hausratschutz (12 Prozent) den Versicherungsabschluss in den nächsten zwölf Monaten vorstellen; die Bereitschaft steigt hierbei mit dem Einkommen. Welche Produktmerkmale den Deutschen beim Thema Hausratversicherung wichtig sind, zeigt die aktuelle YouGov-Studie „Markteinblicke bei Privathaftpflicht- und Hausratversicherungen“.

An erster Stelle steht bei der Hausratversicherung bei allen Privatkunden der Diebstahlschutz: Sieben von zehn Befragten (73 Prozent) halten dieses Produktmerkmal für „äußerst wichtig“ bzw. „sehr wichtig“. Von ebenfalls sehr hoher Relevanz ist die Absicherung gegen Blitzschlag sowie Überspannungs- und Elementarschäden (69 Prozent). Ein verlängertes Widerrufsrecht (26 Prozent) oder eine Mindestvertragslaufzeit kürzer als zwölf Monate (23 Prozent) sind im Merkmalsvergleich bei den Befragten von eher geringer Priorität.

Die Studie „Markteinblicke bei Privathaftpflicht- und Hausratversicherungen“ richtet sich an Anbieter von privaten Haftpflicht- und Hausratversicherungen und liefert unter anderem Informationen über die Einstellungen, Barrieren und das Verhalten von Privatkunden zum Thema Hausratversicherung. Darüber hinaus lassen sich auf Basis der Ergebnisse Produktpräferenzen und die Vertriebswegeakzeptanz im Hinblick auf die Abschluss- bzw. Wechselintention ermitteln.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.