Zwei von fünf Deutschen hatten in diesem Sommer einen Sonnenbrand

Zwei von fünf Deutschen hatten in diesem Sommer einen Sonnenbrand
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista zum Thema Sonnenbrand und Sonnencreme

Der Sommer neigt sich trotz andauernder Hitze meteorologisch dem Ende entgegen. Viele Menschen haben Urlaubsreisen unternommen und dabei die Sonne genossen. Nicht selten setzen sie sich dabei dem Risiko eines Sonnenbrandes aus. 40 Prozent der Deutschen gaben Mitte August an, in diesem Sommer bereits einen Sonnenbrand gehabt zu haben. Unter ihnen sagen 33 Prozent, es sei nur ein leichter gewesen, 4 Prozent hatten aber nach eigenen Angaben einen schweren Sonnenbrand und 3 Prozent sowohl als auch. 59 Prozent aller Befragten gaben ein, keinen Sonnenbrand gehabt zu haben. Dies sind aktuelle Ergebnisse einer YouGov-Umfrage in Kooperation mit Statista.

Jüngere Deutsche in der Sonne unvorsichtiger

Dabei sind es vor allem die Befragten der GenZ, die die häufigsten Sonnenbrände in diesem Sommer am eigenen Körper erlebt haben: Mehr als zwei von drei (68 Prozent) der 18- bis 24-Jährigen sagen, einen Sonnenbrand, ob leicht oder schwer, gehabt zu haben. Nur 27 Prozent hatten laut eigenen Angaben keinen Sonnenbrand. Viel vorsichtiger sind dagegen die Älteren: 77 Prozent unter den Über-55-Jährigen sagen, in diesem Jahr keinen Sonnenbrand gehabt zu haben.

Jüngere in der Sonne unvorsichtiger

Hoher Lichtschutzfaktor steht am höchsten im Kurs

Um sich vor der Sonne zu schützen, hilft bekanntermaßen Sonnenschutz in Form von Sonnenmilch, -Creme oder -Spray. Neben 22 Prozent aller Befragten in Deutschland, die angeben, sich im Sommer gar nicht mit Sonnenschutz einzucremen, sagen immerhin 39 Prozent, dass sie Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF 30 und 50) zum Eincremen verwenden. Sogar einen sehr hohen Schutz mit LSF + 50 wählen 16 Prozent, ebenso viele einen mittleren Schutz mit LSF 15, 20 oder 25. 3 Prozent cremen sich zumindest mit Creme ein, die einen niedrigen Lichtschutzfaktor (6 oder 10) bietet.

Lichtschutzfaktor

Beim Kauf von Sonnenschutz entscheidet die Konsistenz, vor allem für Frauen

Wenn die Sonnenanbeter ins Drogerieregal greifen, wählen sie ihren Sonnschutz am ehesten nach der Art der Konsistenz aus (34 Prozent), also entweder ein Spray oder eine Sonnenmilch. Dies tun Frauen häufiger als Männer (40 Prozent vs. 28 Prozent der Männer). 22 Prozent aller Befragten schauen hingegen am ehesten auf den Preis, 13 Prozent auf die Marke. 4 Prozent entscheiden über den Duft, welchen Sonnenschutz sie kaufen.

Welche Kaufkriterien zählen bei Sonnenschutz?

 

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2.040 Personen in Deutschland vom 17. bis zum 18. August 2022 mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

YouGov RealTime

Kommentare sind deaktiviert