Für drei von fünf Deutschen ist Rassismus im eigenen Land ein ernstes Problem

Von

Aktuelle YouGov- und LINK-Umfragen zum Thema Rassismus

Köln, 21.03.2022. Heute, am 21. März ist der alljährliche Internationale Tag gegen Rassismus. Rassismus ist nicht nur in Deutschland ein viel diskutiertes gesellschaftsrelevantes Thema. Aktuell sagen 60 Prozent der Deutschen, dass Rassismus in Deutschland ein ernstes Problem sei. Frauen sagen dies häufiger als Männer (66 Prozent vs. 53 Prozent der Männer). Mehr als zwei von fünf Deutschen (45 Prozent) sind zudem der Meinung, dass in Deutschland gegenwärtig zu wenig gegen Rassismus getan wird. Männer vertreten diese Ansicht seltener als Frauen (39 Prozent vs. 51 Prozent der Frauen). Für 40 Prozent aller Befragten wird in Deutschland nicht zu wenig gegen Rassismus getan.

In derselben Umfrage unter Schweizer Bürgerinnen und Bürgern sind 47 Prozent der Befragten der Ansicht, dass Rassismus in der Schweiz derzeit ein ernstes Problem ist. Der Wert liegt also um 14 Prozentpunkte unter jenem in Deutschland.

Dies sind Ergebnisse aktueller Umfragen der internationalen Data & Analytics Group YouGov sowie der zur YouGov-Gruppe gehörenden LINK Marketing Services AG, für die 2.082 Personen in Deutschland vom 8. bis 10. März 2022 sowie 1.220 Personen in der Schweiz vom 7. bis 11. März 2022 mittels standardisierter Online-Interviews befragt wurden. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren sowie für die Schweizer Bevölkerung im Alter von 15 bis 79 Jahren.

Knapp die Hälfte jener Menschen in Deutschland mit nicht-deutscher Nationalität hat sich schon einmal rassistisch diskriminiert gefühlt

19 Prozent aller Befragten geben an, schon einmal das Gefühl gehabt zu haben, rassistisch diskriminiert worden zu sein. Unter Personen, die ausschließlich die deutsche Nationalität haben, sagen dies 13 Prozent. Unter Befragten in Deutschland, die keine deutsche Nationalität haben, sagen dies hingegen 46 Prozent.

Knapp jeder Fünfte in Deutschland hat sich schon einmal gegen Rassismus eingesetzt

18 Prozent der Befragten in Deutschland geben an, sich schon einmal öffentlich gegen Rassismus eingesetzt zu haben, zum Beispiel durch die Teilnahme an einer Demonstration. Dies sagen Befragte im Alter von 18 bis 24 Jahren am häufigsten (35 Prozent), Befragte ab 55 Jahren am seltensten (11 Prozent). Unter allen Befragten in der Schweiz sagen dies 12 Prozent.

Schweizer schon häufiger (unüberlegte) rassistische Haltung eingenommen als Deutsche

Unter Schweizern sagen derzeit 64 Prozent, schon einmal eine – auch unüberlegte – rassistische Haltung eingenommen zu haben. Damit treffen die Schweizer diese Aussage häufiger als Befragte in Deutschland: Hierzulande geben 40 Prozent an, schon einmal eine – auch unüberlegte – rassistische Haltung eingenommen zu haben.

 

Die Pressegrafiken können unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden:

http://www.yougov.de/pressegrafiken_rassismus_2022

 

Falls Sie Interesse an weiteren Informationen und Daten zu dieser YouGov-Umfrage haben, nehmen Sie gerne hier unter Angabe Ihrer Kontaktdaten mit uns Kontakt auf.

 

Die Ergebnisse der LINK-Umfrage in der Schweiz finden Sie hier.

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Anne-Kathrin Sonnenberg
PR Manager
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 
 
 

+++   +++   +++

 

Über YouGov:

YouGov ist eine internationale Data and Analytics Group. Unser datenbasiertes Angebot unterstützt und optimiert ein breites Spektrum an Marketingaktivitäten für unsere Kunden, zu denen Medieninhaber, Marken und Mediaagenturen gehören. Wir arbeiten mit einigen der bekanntesten Marken der Welt zusammen. Laut Pew Research übertrifft die Genauigkeit unserer Daten regelmäßig die von Wettbewerbern.

YouGov hat ein eigenes Panel mit mehr als 17 Millionen registrierten Mitgliedern in mehr als 55 Märkten. Das Panel liefert täglich Tausende von Datenpunkten zu Meinungen, Einstellungen und Verhalten von Verbrauchern. YouGov unterhält Niederlassungen im Vereinigten Königreich, Europa, Nord- und Südamerika, im Nahen Osten, Indien und im asiatisch-pazifischen Raum. Damit verfügt YouGov über eines der größten Marktforschungsnetzwerke der Welt.

Weitere Informationen finden Sie unter yougov.de

YouGov Deutschland GmbH
Richmodstr. 6
50667 Köln
presse@yougov.de

 

Über LINK:

LINK Marketing Services AG mit Sitz in Luzern wurde 1981 gegründet. Heute ist LINK eines der grössten Full Service-Markt- und Sozialforschungsinstitute im deutschsprachigen Raum und Schweizer Marktleader. Das LINK-Online-Panel ist das grösste und qualitativ beste Schweizer Panel mit 115 000 Mitgliedern. An den drei Standorten Luzern, Zürich und Lausanne beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter/innen sowie etwa 500 Interviewer/innen auf Teilzeitbasis. Für ihre Kunden führt LINK jedes Jahr rund 800 Forschungsprojekte aus, wobei höchste Qualität und stetige Innovation im Zentrum stehen.

 

 

 

Kommentare sind deaktiviert