World’s most admired 2021 – Barack und Michelle verteidigen ihre Spitzenpositionen

World’s most admired 2021 – Barack und Michelle verteidigen ihre Spitzenpositionen

Barack Obama bleibt an der Spitze als meist bewunderter Mann; Michelle Obama verteidigt erneut ihren Titel als meist bewunderte Frau – YouGov veröffentlicht seine World’s Most admired-Umfrage

Zum zweiten Mal in Folge seit unserer ersten „World’s most admired“ Umfrage 2014 hat Barack Obama weltweit die Position als meist bewunderter Mann eingenommen. Die ehemalige First Lady der USA Michelle Obama kann zum wiederholten Mal ihre Position als meistbewunderte Frau weltweit verteidigen. Auch wie im letzten Jahr erreichen Angelina Jolie und Queen Elizabeth II. die Ränge 2 und 3 bei den Frauen. Als einzige Deutsche in den Top 20 schafft es Angela Merkel auf Rang 8 der globalen Liste. Bei den Männern ist erneut Bill Gates auf Rang 2 und der chinesische Staatspräsident Xi Jinping Rang 3.

World's Most Admired - globale Liste

Michelle und Barack Obama auch in Deutschland am meisten bewundert

Auch in Deutschland können Michelle und Barack Obama ihre Vorjahres-Positionen verteidigen. Bei den Frauen gibt es im Vergleich zum Vorjahr in den Top 3 keine Veränderungen: Die kürzlich abgetretene Bundeskanzlerin Angela Merkel und Queen Elizabeth II. erreichen Rang 2 und Rang 3. Bei den Herren erreicht, wie schon 2019, der Dalai Lama den zweiten Platz und verdrängt damit Fußballtrainer Jürgen Klopp, der es in diesem Jahr nicht in die deutschen Top 20 geschafft hat. Bill Gates klettert im deutschen Ranking von Rang 4 im Jahr 2020 auf Rang 3 in diesem Jahr.

Tesla-Gründer Elon Musk klettert auf Rang 4 in Deutschland

Die Liste der am meisten bewunderten Männer in Deutschland spiegelt gesellschaftliche Trends in Gesellschaft und Politik wider: Tesla-Gründer und Unternehmer Elon Musk erreicht Rang 4 und kletterte somit von Rang 7 im letzten Jahr um 3 Ränge nach oben. Der russische Oppositionspolitiker Alexei Nawalny bekleidet Rang 6, der Anfang des Jahres ins Amt eingeführte US-Präsident Joe Biden Rang 7 und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder Rang 8.

Bei den Frauen klettert die Klimaaktivistin Greta Thunberg um einen Platz nach oben und landet in diesem Jahr auf Rang 4. Die Politikerin Sahra Wagenknecht von der Partei Die Linke wandert mit und erreicht dieses Jahr Rang 5 anstatt dem sechsten Platz im letzten Jahr. Die US-Vizepräsidentin Kamala Harris ist neu in der Liste vertreten und erlangt den 6. Platz. Die Plätze 7 bis 10 werden von Schauspielerinnen und Sängerinnen belegt: Angelina Jolie und Helene Fischer auf Rang 7 und 8, Jennifer Lopez und Emma Watson auf Rang 9 und 10.

 

Zur Methodik:

Für die Ranglisten wurden in einem zweistufigen Verfahren 42.000 Personen in 38 Ländern befragt - zunächst als offene Umfrage im Frühjahr 2021, welche Männer und Frauen am meisten bewundert werden. („Welche öffentliche Person (Mann und Frau) auf der Welt bewundern Sie am meisten?“) Aus den nominierten Personen wurden zwei Listen mit den jeweils 20 meistgenannten Männern und Frauen erstellt. Die Personen mussten mindestens in 4 Ländern nominiert sein. Diese Listen für die einzelnen Länder wurden um jeweils 5 bis 10 weitere regional berühmte Persönlichkeiten ergänzt, sodass für jedes Land eine individuelle Liste zur Verfügung stand.

In der im Sommer und Herbst 2021 durchgeführten zweiten Welle wurden diese Listen verwendet, um in allen 38 Ländern mit den folgenden zwei Fragen zu befragen: "Welche der folgenden Frauen/Männer bewundern Sie wirklich?“, wobei die Befragten eine Mehrfachauswahl treffen konnten, und "Und welche dieser Frauen/Männer bewundern Sie am meisten?", wobei nur eine Einzelauswahl getroffen werden konnte. Aus diesen beiden Werten wurde dann die Prozentzahl errechnet, auf der die Ranglisten basieren. Da beide Fragen abgefragt wurden, kann sowohl die Breite (d.h. die globale Reichweite) als auch die Intensität der Bewunderung einer Person erfasst werden.

Alle Umfragen wurden online durchgeführt. In vielen der Länder ist die Internetdurchdringung jedoch so gering, dass die Stichprobe nur als repräsentativ für die Online-Bevölkerung gilt. Die Länder und Gebiete, für welche dies gilt, sind Kolumbien, Ägypten, Indien, Indonesien, Malaysia, Mexiko, Pakistan, die Philippinen und Südafrika.

 

Kommentare sind deaktiviert