Die Hälfte der Deutschen würde bundesweite FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV und Einzelhandel befürworten

Die Hälfte der Deutschen würde bundesweite FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV und Einzelhandel befürworten
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in Deutschland über die Frage nach bundesweiter Einführung einer FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel und dem öffentlichen Nahverkehr

Ab Montag, 18. Januar 2021 gilt in Bayern im Einzelhandel und im öffentlichen Nahverkehr die FFP2-Maskenpflicht.  Über die Hälfte der Deutschen (52 Prozent) spricht sich nun für das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel in ganz Deutschland aus. Nur ein Drittel der Befragten (34 Prozent) ist dagegen, eine solche Maskenpflicht einzuführen.

Die Altersgruppe der 55+-Jährigen spricht sich mit 62 Prozent am häufigsten für eine FFP2-Maskenpflicht im bundesweiten Raum aus, die Befragten der Generation Z (18-24-Jährige) am zweithäufigsten (55 Prozent). Fast die Hälfte der 35- 44-Jährigen spricht sich gegen die Einführung aus (47 Prozent vs. 34 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Grafik FFP2-Maskenpflicht

Auf Basis der  Frage des Tages wurden 1.039 am 13. Januar 2021 befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die Bevölkerung ab 18 Jahren.

Foto: Sven Hoppe/dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.