Das sind die größten Peinlichkeiten, die auf einer Arbeits-Weihnachtsfeier passieren können

Das sind die größten Peinlichkeiten, die auf einer Arbeits-Weihnachtsfeier passieren können

Weihnachtsfeiern sind in vielen Unternehmen eines der Highlights des Jahres. Doch wie es auf Feiern üblich ist, können auch dort Dinge passieren, bei denen man am liebsten im Boden versinken möchte. Welche das sind, zeigt eine aktuelle YouGov Umfrage.

Die Stimmung ist toll, der Glühwein schön warm und es wird zusammen mit den Kollegen gelacht. Weihnachtsfeiern sind für die meisten Arbeitnehmer ein schönes Ereignis. Bei 36 Prozent der Deutschen findet dieses Jahr auf der Arbeit eine Weihnachtsfeier statt. Doch durch die entspannte Atmosphäre können Dinge leicht aus dem Ruder geraten –  und das vor den Augen der Kollegen.

Betrinken ist nicht gerne gesehen

Schnell kann es passieren, dass man einen Glühwein zu viel getrunken oder gar maßlos mit dem Alkohol übertrieben hat -  für ein Drittel der Deutschen (30 Prozent) das das Peinlichste, was man auf einer Weihnachtsfeier auf der Arbeit machen kann. An zweiter Stelle folgen Intimitäten mit Arbeitskollegen (20 Prozent) und in eine Schlägerei verwickelt zu sein (19 Prozent).

Größte Peinlichkeiten auf der Weihnachtsfeier

Große Unterschiede zwischen Alt und Jung

Mit dem Alter ändert sich auch das Schamgefühl. Für die 18- bis -24-Jährigen ist maßloser Alkoholkonsum nicht so peinlich wie für die über-55-Jährigen (17 vs. 36 Prozent der jüngsten Befragten). Auch Schlägereien sind für die jüngere Generation nur zu 4 Prozent das Peinlichste, was passieren kann, von den Befragten über 55 Jahre findet das jeder Sechste (18 Prozent).  Unpassende Bemerkungen beim Smalltalk hingegen sind für die Jüngeren sehr peinlich, für die ältere Generation hingegen gar nicht (19 vs. 1 Prozent).

Ebenfalls auffällig ist, dass nach peinlichen Ereignissen auf einer Weihnachtsfeier die Jüngeren sich häufiger schon mal geschämt haben, wieder ins Büro zu kommen, als Ältere (10 vs. 1 Prozent).

Insgesamt geben 4 Prozent der Deutschen an, sich auf einer Weihnachtsfeier schon mal so blamiert zu haben, dass sie danach am liebsten nicht mehr ins Büro gegangen wären.

Auf Basis der YouGov Frage des Tages wurden 1305 Personen in Deutschland ab 18 Jahren am 27. November 2019 und 1478 Personen am 10. Dezember 2019 befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. Die Ergebnisse können mit einem Klick nach Subgruppen analysiert werden. Hierfür müssen Sie lediglich auf die entsprechenden Symbole unter der Befragung klicken. Die Fragen werden tagesaktuell durchgeführt. Eine Gesamtübersicht über die Fragen der letzten Wochen und Monate aus den verschiedenen Themenbereichen finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.