Neue iPhones: Große Mehrheit will kein Apple-Smartphone kaufen

Neue iPhones: Große Mehrheit will kein Apple-Smartphone kaufen

Fünf Prozent der Deutschen wollen eines der am Mittwoch vorgestellten neuen iPhones kaufen, höher ist die Kaufabsicht bei jungen und einkommensstarken Gruppen.  

Vier von fünf Deutschen (80 Prozent) sind sich einig: Sie werden keines der am Mittwoch vorgestellten neuen iPhone-Modelle kaufen. 9 Prozent sind sich nicht sicher und geben „vielleicht“ an. 5 Prozent wollen sich ein neues Apple-Smartphone kaufen. Das sind die Ergebnisse einer aktuelle YouGov-Umfrage in Zusammenarbeit mit t3n.  

Im Vergleich sind es vor allem einkommensstärkere Personen, die sich überlegen, eines der neuen iPhones zu kaufen. In Haushalten mit mehr als 3.000 Euro Nettoeinkommen geben immerhin 8 Prozent an, dass sie einen iPhone-Kauf planen. Bei Haushalten, die weniger als 1.500 Euro netto zur Verfügung haben, sind es nur drei Prozent. Deutlichere Unterschiede finden sich beim Alter: Das iPhone ist bei der jungen Zielgruppe beliebt. Jeder Zehnte 18- bis 24-Jährige will sich eines der neuen Modelle kaufen. Bei den über 55-Jährigen kommt ein Kauf am wenigsten in Frage (2 Prozent). Der Altersbereich zwischen 25 und 44 liegt dazwischen, bei den 45 bis 54-Jährigen ist das iPhone etwas weniger beliebt.  

Knappe Mehrheit hält Apple nicht für den innovativsten Smartphone-Hersteller  

Eine Mehrheit der Deutschen hält Apple außerdem nicht für den innovativsten Smartphone-Hersteller. Der Aussage „Apple ist der innovativste Smartphone-Hersteller“ stimmen 37 Prozent zu. Knapp in der Mehrheit sind mit 39 Prozent diejenigen, die der Aussage nicht zustimmen – 24 Prozent sind unentschieden.  

Ebenfalls eine Minderheit ist der Meinung, dass die iPhones derzeit die besten Smartphones auf dem Markt sind. 29 stimmen dieser Aussage zu, knapp die Hälfte (48 Prozent) stimmen nicht zu. Auch hier gibt es kaum Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Haushalte mit hohem Einkommen halten die iPhones aber tendenziell eher für die besten Smartphones am Markt.

An der Befragung am 13.09.2014 nahmen insgesamt 2814 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung (Alter 18+). Die Ergebnisse können mit einem Klick nach Subgruppen analysiert werden.

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.