Deutsche halten Schweden für den stärksten Gruppengegner des DFB-Teams

Deutsche halten Schweden für den stärksten Gruppengegner des DFB-Teams
Von

Nach der Auslosung der Vorrundengruppen der FIFA WM 2018 sind sich die Deutschen uneinig, ob es sich um eine schwere oder leichte Gruppe handelt.

Am vergangenen Freitag wurden die Vorrundengruppen der FIFA WM 2018 in Russland ausgelost. Die Deutsche Nationalmannschaft erwartet Mexiko, Schweden und Südkorea als Gruppengegner. Unter den Experten bestand keine Einigkeit, ob diese Gruppe eher als schwer oder als leicht einzustufen ist. Man verständigte sich schließlich auf das Prädikat „herausfordernd aber machbar“. Auch die entsprechende aktuelle YouGov-Umfrage liefert kein klares Meinungsbild, die Deutschen tendieren jedoch letztlich eher zu einer „leichten“ (26 Prozent) als zu einer „schweren“ (16 Prozent) Gruppe. Knapp ein Drittel der Befragten hält die Gruppe für „weder schwer noch leicht“.

Schwierigkeitsgrad der Gruppe

Geht man nach den Platzierungen der Teams in der aktuellen FIFA Weltrangliste, liegen die Befragten mit ihrer Einschätzung ziemlich gut. Deutschland hat demnach tatsächlich weder die schwerste, noch die leichteste Gruppe erwischt. Während sich Frankreich in der laut FIFA Weltrangliste schwersten Gruppe C behaupten muss (Summe der Ranglistenplätze: 71), bescherte das Los Gastgeber Russland die mit Abstand leichteste Gruppe (Summe: 180). Die „deutsche Gruppe“ F ist bezüglich der aufsummierten Weltranglistenplätze tatsächlich nur die fünftschwerste Gruppe (Summe: 94). Während Deutschland als aktueller Weltranglistenerster das mit Abstand höchstplatzierte Team stellt, rangieren Mexiko (16), Schweden (18) und Südkorea (59) deutlich niedriger.

Gegner für Deutschland in Gruppenphase

Diesen Weltranglistenplatzierungen zum Trotz schätzen 37 Prozent der Deutschen das schwedische Team als stärksten Gruppengegner ein, während lediglich 27 Prozent das um zwei Ränge höher platzierte Mexiko für den härtesten Brocken halten. Diese Einschätzung beruht möglicherweise auf der deutschen Länderspielhistorie gegen beide Teams. Gegen Mexiko hat das DFB-Team eine klar positive Bilanz, zuletzt schlug man die Mexikaner beim Confed-Cup 2017 deutlich mit 4:1. Gegen Schweden ist die Bilanz dagegen relativ ausgeglichen. Vielen dürfte zudem noch das WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Schweden am 16. Oktober 2012 in Berlin in lebhafter Erinnerung sein. Es endete mit 4:4, wobei die deutsche Mannschaft zum ersten Mal in ihrer Länderspielgeschichte einen 4:0-Vorsprung verspielte. Zudem haben die Schweden in den Play-Off-Spielen der WM-Qualifikation zuletzt einen starken Eindruck hinterlassen, in denen sie sich gegen Italien durchsetzen.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1379 Personen ab 18 Jahren am 04.12.2017 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.