Gescheiterte Sondierungsgespräche: Deutsche sind für Neuwahlen

Von

Köln, 20.11.2017. Die Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU, Die Grünen und FDP sind gescheitert. Eine sogenannte Jamaika-Koalition wird es auf Bundesebene damit nicht geben. Wie die aktuellen Ergebnisse einer Umfrage des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov vom heutigen Montag zeigen, hält etwa die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) Neuwahlen für die beste Alternative.

Jeder Fünfte (20 Prozent) hält eine große Koalition der CDU/CSU mit der SPD für die beste Lösung. Ähnlich viele (17 Prozent) sehen eine Minderheitsregierung unter Führung der CDU/CSU als die geeignetste Alternative zu den gescheiterten Sondierungsgesprächen. 17 Prozent antworteten mit „weiß nicht“.

Die Ergebnisse der Befragung finden Sie unter: https://yougov.de/opi/surveys/results/#/survey/3adfaee1-cdd7-11e7-92ae-f7d2e883fc79

Das internationale Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov befragte 2.820 Personen am 20.11.2017. Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Nikolas Buckstegen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 42061-444
E-Mail: presse@yougov.de

 

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.