Fidel Castro – Diktator oder Rebell?

Fidel Castro – Diktator oder Rebell?
Von

Deutsche und Briten sehen den Anführer der kubanischen Revolution unterschiedlich.

Fidel Castro ist tot. Gestern fand die Trauerfeier für den Kommunisten statt, der Kuba 47 Jahre lang regiert hat. Die nächsten Tage reist die Urne mit seinen sterblichen Überresten durch Kuba, am Ende der Tour soll Castro in Santiago bestattet werden. Mit dem Tod des Kubaners geht auch die Debatte los, wie wir den Mann in Erinnerung behalten, der 11 US-Präsidenten überlebt hat. Aktuelle YouGov-Umfragen in Deutschland und Großbritannien zeigen ein gespaltenes Bild.

Drei von zehn Deutschen (29 Prozent) sagen Fidel Castro war am ehesten eine Ikone der Rebellion. Ein Viertel (24 Prozent), sagt jedoch der ehemalige Vorsitzende der kubanischen kommunistischen Partei sei ein brutaler Diktator gewesen

Fidel Castro Diktator Held Ikone

Klicken sie sich hier durch die Ergebnisse für Deutschland

Auffallend sind in Deutschland die Unterschiede zwischen Ost und West. In Westdeutschland wird Castro fast doppelt so häufig als brutaler Diktator angesehen, in Ostdeutschland fast doppelt so häufig als sozialistischer Held.

Die Anhänger unterschiedlicher Parteien in Deutschland sehen Castro unterschiedlich. Den meisten Anhängern der Union gilt der Revolutionsführer als brutaler Diktator (36 Prozent), bei den Sozialdemokraten wird er am ehesten als Ikone der Rebellion gesehen (40 Prozent), die Grünen-Unterstützer sagen am häufigsten „weiß nicht“ und bei der Linkspartei gibt es die meisten, die ihn als sozialistischen Held sehen (16 Prozent).

Insgesamt sehen aber nur wenige Befragte den kubanischen Revolutionsführer als sozialistischen Held, in beiden Ländern sagen das nur 8 Prozent.

In Großbritannien wird Castro vor allem als brutaler Diktator gesehen. Ein Drittel der Briten (32 Prozent) sieht ihn am ehesten so und nur 19 Prozent bezeichnen ihn als Rebellionsikone.

Fidel Castro Diktator Held Ikone UK

Klicken sie sich hier durch die Ergebnisse für Großbritannien

In Großbrittannien sehen gleich viele Anhänger der Schwesterpartei der SPD den kubanischen Politiker als Diktator und Ikone (jeweils 25 Prozent bei der Labor Partei). Unter Anhängern der rechtspopulistischen UKIP und bei den Konservativen gilt Castro vor allem als brutaler Diktator (46 bzw. 47 Prozent), bei den Liberal Democrats ist eher am ehesten ein Symbol des Protests (33 Prozent). Die meisten Wähler, die denken, dass Castro ein sozialistischer Held war finden sich auf der Insel unter denen der schottischen SNP (16 Prozent).

Für die Frage des Tages wurden am 30.11.2016 in Deutschland 1660 Personen über 18 Jahren und in am 28. 11. 2016 in Großbritannien 4222 Personen über 18 Jahren befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und bevölkerungsrepräsentativ.

Foto: CHARLES TASNADI/AP/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.