Jeder Fünfte will neuen Star Wars im Kino sehen

Jeder Fünfte will neuen Star Wars im Kino sehen
Von

Viele Deutschen wollen sich "Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht" ansehen – vor allem die, die auch die ersten sechs Filme gesehen haben.

Wenn am Donnerstag der siebte Teil der Star-Wars-Filmreihe in die Kinos kommt, wird es einige Änderungen geben. So hat J.J. Abrams George Lucas als Regisseur abgelöst. Der hatte sich nach dem Verkauf der Filmrechte an Disney zurückgezogen. Und obwohl Abrams schon vorab vor Enttäuschungen gewarnt hat, wurden in Deutschland so viele Karten im Vorverkauf abgesetzt wie bei keinem Film jemals zuvor.

Dass es noch deutlich mehr werden dürften, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage. Darin gab jeder fünfte Befragte (19 Prozent) an, sich den Film im Kino anschauen zu wollen. Weitere 24 Prozent sagen, dass sie den Film später auf DVD, im Fernsehen oder per Stream sehen wollen.

Neben Alter und Geschlecht (Jüngere und Männer planen eher, sich den Film anzuschauen als Frauen und ältere Befragte) gibt es einen weiteren, noch viel deutlicheren Zusammenhang. Denn wer alle sechs bisherigen Star-Wars-Filme gesehen hat, wird mit an Sicherheit angrenzender Wahrscheinlichkeit auch den Neuen sehen. Und wer bislang noch keinen einzigen Star-Wars-Film gesehen hat, bei dem wird es sich auch in Zukunft nicht ändern. So sagen insgesamt 95 Prozent derer, die die Episoden I bis VI kennen, dass sie auch Episode VII sehen wollen – 57 Prozent im Kino, 38 Prozent später. Von denen, die keinen der Filme gesehen haben, sagen hingegen 92 Prozent, dass sie auch nicht „Das Erwachen der Macht“ sehen werden.

Welcher der bisherigen sechs Filme der Beste ist, wird immer wieder diskutiert. Zwar waren die Kritiken insbesondere zu den Prequels (Episode I bis III) eher gemischt, „Episode I: Die dunkle Bedrohung“ erhielt aber zum Beispiel das „Prädikat wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung.

Bei den Deutschen insgesamt kamen alle sechs Filme überwiegend gut an. Doch auch die Daten von insgesamt 2878 Nutzern, die für die Auswertung in YouGov-Profiles bevölkerungsrepräsentativ gewichtet wurden, zeigen: An die Original-Trilogie aus den 70er- und 80er-Jahren kommen die neueren Filme in der Beliebtheit nicht heran.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden in Deutschland 1104 Personen im Zeitraum vom 8. bis 11. Dezember 2015 repräsentativ befragt. Für die YouGov-Profiles-Analyse wurden die Bewertungen von insgesamt 2878 Nutzern des YouGov-Online-Portals herangezogen, die in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einen der Filme bewertet haben. Die Daten wurden gewichtet.

Foto: Danny Chan/Demotix/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.