Große Mehrheit hält Betriebsräte für wichtig

Große Mehrheit hält Betriebsräte für wichtig

Zwischen Anfang März und Ende Mai sind Betriebsratswahlen. 76 Prozent schreiben Betriebsräten eine wichtige Rolle in der Vertretung ihrer Interessen zu. Gewerkschaften werden sogar von 80 Prozent als wichtig eingestuft.

Betriebsräte sind in Deutschland längst zum Ort politischer Grabenkämpfe geworden – bei Daimler oder auch beim Motorsägen-Hersteller Stihl positionieren sich rechte Arbeitnehmervertreter und drängen in den Betriebsrat. Unter Druck stehen Betriebsräte jedoch auch durch die Einflussnahme von den Unternehmen selbst. Bevorstehende Gründungen von Betriebsräten werden behindert, die rechtmäßige Mitsprache der Belegschaft verwehrt.

Im Gegensatz zu diesen Differenzen sind die Deutschen bei diesem Thema sehr geeint, drei Viertel (76 Prozent) betonen, dass der Betriebsrat ihrer Auffassung nach eine wichtige Instanz zur Vertretung der Arbeitnehmerinteressen darstellt. Dem wiedersprechen nur 13 Prozent der Befragten. Die enge Verzahnung zwischen Betriebsrat und gewerkschaftlicher Vertretung spiegelt sich ebenfalls in der Befragung wieder. Gewerkschaften werden zu 80 Prozent als wichtiger Faktor für die Vertretung der Interessen der Arbeitnehmer gesehen.

Deutsche finden Betriebsräte wichtig

Auch in Zukunft wichtiger Teil von Unternehmen

Auch in der Zukunft werden Betriebsräte und Gewerkschaften als wichtiger Teil von Unternehmen gesehen: 44 Prozent glauben an eine gleichbleibende Bedeutung von Betriebsräten, nur jeder Fünfte (19 Prozent) sieht eine sinkenden Bedeutung. Ähnlich sieht es bei der zukünftigen Rolle der Gewerkschaften aus. Zwei von fünf Befragten sprechen von einer konstanten Bedeutsamkeit der Gewerkschaften, ein Fünftel prognostiziert eine geminderte Bedeutung. Jeweils ein Viertel der Deutschen sprechen außerdem von einer steigenden Wichtigkeit von Gewerkschaften und Betriebsräten.

Betriebsräte müssen nicht zwingend den Interessen des Unternehmens entgegenstehen. Laut IG Metall bereiten Betriebsräte den Boden für eine höhere Innovationskraft im Unternehmen und schaffen Voraussetzungen für bessere Ausbildung und eine familienfreundliche Unternehmenskultur.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1027 Personen ab 18 Jahren vom 06.-09.03.2018 repräsentativ befragt

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.