Deutschland, ein Land der „Binge-Watcher“

Deutschland, ein Land der „Binge-Watcher“
Von

Infolge von Serien wie „Game of Thrones“ oder „The Walking Dead“ ist Deutschland eine Nation der sogenannten Binge-Watcher geworden. Und zwar unabhängig davon, wie sie TV-Inhalte konsumieren.

Wie die YouGov-Studie „Broadcast to Narrowcast“ zeigt, zählt über die Hälfte der Personen, die traditionelles TV schauen, zu den Binge Watchern (Personen, die mehrere Folgen einer Serie am Stück schauen): 63 Prozent schauen zwei oder mehr Folgen einer Serie am Stück. Bei Personen, die TV zusätzlich über Pay-TV verfolgen, sind es sieben von zehn Befragten (71 Prozent) und unter denjenigen, die ausschließlich Streamingdienste nutzen, sind es ähnlich viele (69 Prozent).

Entgegen den Erwartungen zeigt sich, dass die sogenannten Binge-Watcher dennoch Werbung wahrnehmen: Rund ein Drittel der Personen (30 Prozent), die zwei Folgen einer Serie hintereinander schauen, haben darin Werbung wahrgenommen – das sind schon zwei Prozentpunkte mehr, als diejenigen, die weniger als zwei Folgen schauen. Bei den Personen, die mehr als drei Folgen am Stück schauen, sind es sogar noch einmal mehr (44 Prozent).

Für die Studie wurde auf die 100.000 Datenpunkte umfassende YouGov-Datenbank zugegriffen, für die im Jahresverlauf 70.000 Deutsche kontinuierlich repräsentativ befragt werden. Kombiniert wurde die Analyse mit einer zusätzlichen bevölkerungsrepräsentativen Befragung von 2.106 Personen (+18), die vom 29.08. bis 05.09.2017 durchgeführt wurde.

Der vollständige Report kann kostenfrei unter der Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden:

Bild: dpa

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.