Deutsche haben Vertrauen in Verbraucherorganisationen

Deutsche haben Vertrauen in Verbraucherorganisationen
Von

66 Prozent lassen sich bei ihrer Kaufentscheidung von einem negativen Testurteil beeinflussen.

Verbraucherorganisationen wie beispielsweise Stiftung Warentest bieten in unterschiedlichsten Bereichen die Möglichkeit, sich vor dem Kauf über Produkte zu informieren und diese zu vergleichen. Ein Großteil der Deutschen liest sich die Berichte durch. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage in Zusammenarbeit mit Statista.

6 Prozent tun dies regelmäßig. Zwei von Fünf (41 Prozent) schauen gelegentlich in Testberichte, ein Drittel (33 Prozent) selten. Knapp jeder Fünfte (17 Prozent) gibt an, dies nie zu tun.

Wenn es dann um eine konkrete Entscheidung geht, etwas zu kaufen oder nicht zu kaufen, haben negative Testurteile einen großen Einfluss auf die Deutschen. Zwei Drittel (66 Prozent) lassen sich beeinflussen. 27 Prozent geben an, dass sie unbeeinflusst von Testurteilen ihre Kaufentscheidung treffen.

Vergleichsportale

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1029 Personen ab 18 Jahren vom 04.-08. August 2017 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.