Der Sozialismus hat einen besseren Ruf als der Kapitalismus

Der Sozialismus hat einen besseren Ruf als der Kapitalismus
Von

In Deutschland haben deutlich mehr Menschen eine positive Meinung zum Sozialismus als zum Kapitalismus. In den USA ist das umgekehrt - außer bei den Jungen.

Selbst in den USA ist das Wort nicht mehr das so schlimm, wie es einst war. So bezeichnet sich Bernie Sanders, einer der Kandidaten der Demokratischen Partei für das US-Präsidentschaftsamt, als "(demokratischer) Sozialist", ähnlich wie es der neue Labour-Chef Jeremy Corbyn im vergangenen Jahr in Großbritannien tat. Beide scheinen damit Erfolg zu haben - vor allem bei jungen Menschen.

Kein Wunder: Junge Briten und Amerikaner sehen den Sozialismus meist positiver als ältere - und auch positiver als den Kapitalismus. Das zeigen YouGov-Umfragen in den beiden Ländern.

In Deutschland sind die Jüngeren hingegen nicht sozialismusfreundlicher als die älteren. Allerdings ist, wie eine weitere aktuelle YouGov-Umfrage zeigt, das Image des Sozialismus in Deutschland insgesamt deutlich besser als in den USA und Großbritannien, das des Kapitalismus dafür umso schlechter. 45 Prozent der Befragten hierzulande haben eine positive Meinung zum Sozialismus, 26 Prozent eine negative. Beim Kapitalismus liegt die Sache genau umgekehrt: Jeder Vierte (26 Prozent) hat eine positive, knapp die Hälfte (47 Prozent) der Befragten eine negative Meinung. Zum Vergleich: In Großbritannien liegen Sozialismus (36 zu 32 Prozent) und Kapitalismus (33 zu 39 Prozent) fast gleichauf, während beim Amerikaner auch heute noch der Kapitalismus den besseren Ruf hat (52 zu 27 Prozent).

Einen Altersunterschied gibt es in Deutschland allerdings nicht. Jene Generationen, die den "real existierenden Sozialismus" der DDR noch mitbekommen haben, sehen Sozialismus und Kapitalismus im Prinzip genauso wie die nach der Wende geborenen. Und auch zwischen Ost und West sind die Unterschiede marginal.

Erwähnenswert ist allerdings, dass "sozialistische" Politiker aus dem Ausland in Deutschland wohl als "sozialdemokratisch" gelten würden. So heißt die "Sozialdemokratische Partei Europas", deren Teil die deutsche SPD ist, zum Beispiel international "Party of European Socialists". Auch die Jugendorganisation der SPD, die Jusos, sind in der Langform ihres Namens "JungsozialistInnen", während das Wort "Sozialdemokrat" unter den französischen Sozialisten beinahe ein Schimpfwort ist.

Allerdings nicht in Deutschland. Hier hat die Sozialdemokratie einen noch besseren Ruf als der Sozialismus. 59 Prozent der Befragten haben eine positive Meinung von der Sozialdemokratie, lediglich 19 Prozent eine negative. Wenig überraschend ist das Votum bei den SPD-Wählern besonders eindeutig (83 zu 6 Prozent). Doch auch die Mehrheit der Unionsanhänger findet die Sozialdemokratie im Grunde gut. 57 Prozent von ihnen geben an, eine positive Meinung zu haben, 27 Prozent haben eine negative.

Nur: Lediglich 37 Prozent der Deutschen - das ergab im vergangenen Jahr eine YouGov-Umfrage - empfinden die Politik der SPD heutzutage noch als "sozialdemokratisch".

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1123 Personen im Zeitraum vom 19. bis 23. Februar 2016 repräsentativ befragt.

Fotos: Vandeville Eric/ABACA/Press Association Images / Michael Sohn/AP/Press Association Images (Umfragebild)

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.