So steigern Sie die Online-Kaufbereitschaft von Versicherungen

Immer mehr Versicherer bieten die Möglichkeit von Online-Abschlüssen im Internet an. Mehr als bei anderen Produkten ist der Sales-Funnel vom ersten Kontakt mit der Internetseite, über die Nutzung von Produktinformationen und Angebotsrechnern bis zum Abschluss sehr steil. Manche Anbieter erreichen noch nicht einmal eine Promille, also ein Abschluss je 1.000 Besucher auf produktspezifischen Unterseiten.

In der YouGov Studie „Vertrauensaufbau durch Versicherer-Websites“ wird nun in einem quasi-experimentellen Design untersucht, wie die Interaktion mit einer Website auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung das Vertrauen in die Marke, in das Produkt der Marke und in die eigene Entscheidungskompetenz, also die Fähigkeit eigenständig eine Produktauswahl zu treffen, steigern kann.

Hauptsächlich die Interaktion mit produktspezifischen Informationen steigert das Selbstvertrauen, auch ohne Vermittler zu einer Produktauswahl zu kommen. Vor allem Infografiken zu den Leistungen, tabellarische Produktvergleiche und Beispiele zu verschiedenen Berufsgruppen sind Interaktionsangebote, die sich positiv auf das Vertrauen in die eigene Entscheidungskompetenz auswirken.

Von den untersuchten Kontaktmöglichkeiten sind es vor allem persönliche E-Mail-Adressen oder Telefonnummern einzelner Ansprechpartner, die stärker auf das Vertrauen der eigenen Kompetenz, aber auch in die Marke und das Produkt der Marke einzahlen.

Neben den Produktinformationen und den Kontaktmöglichkeiten wurde auch das Informationsangebot zu den Unternehmen untersucht. Hier sind Leistungs- und Serviceversprechen auf Rang eins der Treiber für alle drei untersuchten Vertrauensdimensionen.

In der Studie wurden Websites von 25 Versicherern mit je n=80 Tests monadisch untersucht. Entsprechende Vergleiche zum Gefallen und zur Steigerung der Kundeninteraktion zwischen den Internetauftritten der Gesellschaften sind in der Studie dargestellt. Diese Versicherer verleihen den Nutzern das höchste Vertrauen in die Entscheidungskompetenz, eine Berufsunfähigkeitsversicherung eigenständig abzuschließen (alphabetische Reihenfolge): AXA, Debeka, ERGO direkt, HanseMerkur und HDI.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.