Deutsch sein - Was ist das?

Stolz oder Scham? Das Verhältnis zum Heimatland ist bei vielen Deutschen zerrissen. Doch die Nationalhymne können Viele mitsingen.

70 Prozent der Deutschen sind stolz auf ihr Land. Die meisten haben gejubelt, als Mario Götze das Siegtor bei der letzten Fußball-WM schoss. Vielleicht auch mit dem Fußball verbunden: Den Text der Nationalhymne können viele mitsingen.

72 Prozent finden, dass wir in Sachen Demokratie und Toleranz anderen als Vorbild dienen können. Innerlich zerrissen sind die Deutschen, wenn es um ihre Vergangenheit geht: Eine Mehrheit von drei Vierteln sieht ein, dass Deutschland noch lange kein normales Land sein wird – aber eine ebenso große Mehrheit findet, es müsse doch mal Schluss sein mit den Schuldgefühlen.

Und wie nennen die Deutschen das Land, in dem sie leben? Ganz einfach: Deutschland.

DAS BUCH

Das sind nur einige von 555 Umfrageergebnissen des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die auf 192 Seiten im Edel Verlag erschienen Buch „Wie wir Deutschen ticken“ präsentiert werden. Mit einem liebevollen Blick auf das Volk der Dichter und Denker haben Autor Christoph Drösser und Herausgeber Holger Geißler Ergebnisse von mehr als 80.000 repräsentativen Interviews, die YouGov zwischen September 2014 und April 2015 mit der Mehrthemenumfrage OmnibusDaily durchführte, zusammengestellt. Die Ergebnisse wurden von Studenten des EMBA Media Labs der Europäischen Medien- und Business-Akademie in Hamburg in bunte Infografiken übersetzt.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Abbildungen: © 2015 Edel Germany GmbH 

Fotos: AP/Press Association Images

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.