Ältere trinken Kaffee, Jüngere eher Tee

Ältere trinken Kaffee, Jüngere eher Tee
Von

Neun von zehn Deutschen trinken Kaffee. Doch junge Erwachsene bevorzugen eher Tee.

Noch ist Deutschland ein Kaffee-Land. Über 7 Kilogramm Röstkaffee verbraucht durchschnittlich jeder Deutsche im Jahr. Das entspricht 14 Supermarktpackungen oder bis zu 1000 Tassen.

Doch in der jüngeren Bevölkerung verliert der Kaffee seine Vormachtstellung. Das ist das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage. Wie schon bei einer vergleichbaren Umfrage in den USA steigt auch hierzulande die Zahl der Kaffeetrinker mit zunehmendem Alter.

Neun von zehn Deutschen (88 Prozent) sind Kaffeetrinker, fast ebenso viele (82 Prozent) trinken Tee. Und doch ist Kaffee zumindest in der Gesamtbevölkerung ziemlich deutlich das Heißgetränk Nummer Eins. Insgesamt bevorzugen ihn 52 Prozent der Deutschen.* Jeder Fünfte (21 Prozent) trinkt lieber Tee.

Allerdings gibt es unter den Jüngeren weniger Kaffeeliebhaber. In der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen bevorzugt nur jeder Vierte (24 Prozent) Tee, knapp die Hälfte (46 Prozent) mag lieber Kaffee. Bei den Über-55-Jährigen hingegen sieht das Bild anders aus: Hier bevorzugt nur jeder Siebte (13 Prozent) Tee, drei von fünf Befragten (59 Prozent) mögen Kaffee lieber oder sogar ausschließlich.

Tee soll nach dem Willen vieler Hersteller zum Lifestyle-Produkt werden. Doch nach wie vor wird er vor allem zu Hause getrunken. Nur jeder siebte Teetrinker (14 Prozent) tut dies im Café und gut jeder Fünfte (22 Prozent) im Büro.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1.027 Personen im Zeitraum vom 16.03. bis 19.03.2015 repräsentativ befragt.

Fotos: Rajanish Kakade/AP/Press Association Images / Anthony Devlin/PA Wire/Press Association Images (Umfragebild)

*) Dazu gehören jene, die angeben, nur Kaffee zu trinken sowie jene, die Kaffee und Tee trinken, ersteres aber lieber mögen.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.