Was Facebook von Schlecker lernen könnte

Was Facebook von Schlecker lernen könnte
Von

Der Börsengang des Internet-Riesen Facebook nimmt Fahrt auf. Der Konzern hat bei der US-Börsenaufsicht die entsprechenden Unterlagen eingereicht. Ein konkreter Zeitpunkt, eine Preisspanne oder eine verbindliche Information über die die Zahl der Aktien sind zwar noch nicht bekannt, ein Börsengang im zweiten Quartal 2012 zeichnet sich aber ab. Ebenfalls absehbar ist, dass Facebook sehr gute Chancen hat, Googles Börsengang zu toppen. Google hatte bei seinem Börsengang 2004 Aktien im Wert von 1,9 Milliarden Dollar verkauft. Die Facebook-Erlöse könnten deutlich höher ausfallen. Ein zentraler Makel bleibt dennoch: Google, Google+ und auch andere Internet-Größen hatten und haben weltweit ein deutlich besseres Image als Facebook. Und gerade in Deutschland reagiert die Öffentlichkeit sehr sensibel auf kritische Meldungen über Facebook. Für den Konzern könnte sich das schwache Image daher zur Achillesferse auswachsen.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie in der aktuellen YouGov-Kolumne in der Wirtschaftswoche.


Foto: dpa



Kommentare sind deaktiviert