Fast die Hälfte der Deutschen wünscht sich flexiblere Arbeitszeiten

Fast die Hälfte der Deutschen wünscht sich flexiblere Arbeitszeiten

Köln, 26.11.2018. Jedes Jahr ziehen wir Bilanz und nehmen uns neue Ziele für das kommende Jahr vor. Was will ich in meinem Alltag anders machen, welche Pläne endlich realisieren? Vielen Deutschen ist bei ihren Vorsätzen für das Jahr 2019 eine gute Balance zwischen Beruf und Privatleben besonders wichtig. 45 Prozent der Angestellten wünschen sich daher flexiblere Arbeitszeiten, 39 Prozent würden ihre Arbeitszeit gerne verkürzen. Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage der Data and Analystics Group YouGov in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Die freie Zeit stünde dann zur Verfügung, um Vorsätze für 2019 zu realisieren. Hoch im Kurs dabei:  mehr Zeit für Familie (36 Prozent), Freunde (19 Prozent) und Sport (17 Prozent). Auch Hobbies und Freizeitaktivitäten will jeder Vierte (26 Prozent) nachgehen. Jeder Fünfte (22 Prozent) hat sich vorgenommen, gesünder zu leben.

Für weitere Informationen zur Studie klicken Sie bitte hier: http://www.bmas.de/informationspaket-btz

Über die Studie

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1.121 Personen zwischen dem 26.10.2018 und 30.10.2018 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland GmbH
Lisa Inhoffen
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

Kontakt zum Bundesministerium

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 
Referat KS2, Öffentlichkeitsarbeit, Internet 
Wilhelmstraße 49, 10117 Berlin 

Internet: www.brückenteilzeit.de
E-Mail: brueckenteilzeit@bmas.bund.de

Foto: Getty

Kommentare sind deaktiviert