Die Südeuropäer haben den kürzesten Sommerurlaub

Die Südeuropäer haben den kürzesten Sommerurlaub
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage in acht europäischen Ländern zeigt, wie die Europäer dieses Jahr ihre Sommerferien verbringen.

Sommer, Sonne, Ferienzeit: Gerade jetzt, wo fast überall in Europa die Temperaturen so sommerlich sind, sehnen sich viele nach Urlaub. Doch wohin verreisen die Europäer besonders gerne? Und wie unterscheiden sie sich in Bezug auf die Urlaubsplanung? In einer internationalen Umfrage haben wir 9.327 Personen aus Deutschland, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Italien und Spanien danach gefragt, wie sie ihre Sommerferien und ihren Urlaub geplant haben.

In Südeuropa machen die Menschen am kürzesten Urlaub. Mehr als die Hälfte der Italiener (59 Prozent) und Spanier (63 Prozent) hat im Sommer nur ein oder zwei Wochen frei. Im Norden sieht das anders aus. Über die Hälfte der Schweden (58 Prozent) und Finnen (53 Prozent) haben vier oder mehr Wochen frei. Die Deutschen liegen gut im Mittelfeld: Mehr als die Hälfte (57 Prozent) hat im Sommer zwei oder drei Wochen frei. 13 Prozent der Deutschen geben allerdings auch an, für diesen Sommer gar keinen Urlaub zu planen.

Bei Nordeuropäern ist das Fernweh am stärksten ausgeprägt

Das Ziel für den Sommerurlaub muss nicht immer weit weg sein. Gut jeder vierte Deutsche (23 Prozent) verbringt die Ferien in Deutschland. 17 Prozent geben sogar an, in ihrem Urlaub ganz zuhause zu bleiben. Ein Drittel der Deutschen zieht es jedoch zur Ferienzeit ins Ausland. In Südeuropa scheint das Fernweh am wenigsten ausgeprägt zu sein, denn hier planen die meisten Menschen diesen Sommer ihren Urlaub im eigenen Land zu verbringen: in Spanien sind es 54 Prozent und in Italien 51 Prozent. Nordeuropäer hingegen planen eher einen Auslandsurlaub, ganz besonders die Dänen (44 Prozent) und die Norweger (40 Prozent).

Wenn es um die Art des Urlaubs geht, so ist der klassische Strandurlaub bei den Europäern am beliebtesten: Vier aus zehn Deutschen (40 Prozent) planen einen für die diesjährigen Sommerferien. Die Italiener (54 Prozent) und Spanier (45 Prozent) entspannen ebenfalls gerne bei Sand und Wellen. Auch Städtetrips sind bei den Europäern beliebt, besonders häufig werden sie dieses Jahr von den Finnen und Spaniern (jeweils 28 Prozent) geplant. Doch auch ein Besuch bei Familien und Freunden ist eine beliebte Art des Sommerurlaubs, ganz besonders bei den Franzosen (41 Prozent) und Norwegern (33 Prozent).

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden insgesamt 9327 Personen ab 18 Jahren in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Italien und Spanien vom 02.05.-24.05.2018 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.