Rücksichtslose Autofahrer nerven im Straßenverkehr am meisten

Rücksichtslose Autofahrer nerven im Straßenverkehr am meisten
Von

Eine aktuelle YouGov-Umfrage zeigt, was Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln im Straßenverkehr besonders stört.

Die Deutschen halten den Straßenverkehr für gefährlicher als noch vor zwei Jahren, das ergab eine aktuelle YouGov-Umfrage.  Doch woher kommt diese Wahrnehmung? YouGov und Statista haben herausgefunden, was die Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr besonders stört. Auf Platz eins ist bei allen das Phänomen des rücksichtslosen Autofahrers. Sowohl Autofahrer selbst (53 Prozent), als auch Bahnfahrer (52 Prozent), Radfahrer (51 Prozent) und besonders Fußgänger (61 Prozent) sind genervt von nicht blinkenden oder Vorfahrt nehmenden Fahrzeugen.

Für Autofahrer steht auf Platz 2 der nervigsten Dinge im Straßenverkehr der rücksichtslose Radfahrer (46 Prozent). Diese wiederrum ärgern sich besonders über kaputte Radwege (45 Prozent). Befragte, die hauptsächlich zu Fuß unterwegs sind, sehen Raser als zweitgrößtes Übel (46 Prozent) im Straßenverkehr an. Straßenbahnfahrer finden ebenfalls Raser (42 Prozent) aber zu gleichen Teilen auch „Gaffer“ bei Unfällen (42 Prozent) unerträglich.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1143 Personen ab 18 Jahren vom 06.07.-10.07.2018 repräsentativ befragt.

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.