Zum Vatertag rollen bei den meisten Männern keine Bollerwagen

Zum Vatertag rollen bei den meisten Männern keine Bollerwagen
Von

53 Prozent der Männer haben am letzten Vatertag nichts Besonderes gemacht.

Von wegen Bollerwagen: Der Vatertag ist für viele Männer in Deutschland kein Grund, mit Freunden durch die Natur zu ziehen. Im vergangenen Jahr unternahm mehr als jeder zweite Mann (53 Prozent) nichts Besonderes an jenem Feiertag, wie eine aktuelle YouGov-Umfrage zeigt. Viele nutzten die Zeit an Christi Himmelfahrt, um den Tag brav mit der gesamten Familie (23 Prozent) oder dem Kind (4 Prozent) zu verbringen. Lediglich neun Prozent der Teilnehmer gaben an, einen „Männertag“ mit Freunden verbracht zu haben.

Mehrheit hat am letzten Vatertag nichts Besonderes gemacht

Auch für die meisten Frauen (56 Prozent) ist der Vatertag kein Grund für besondere Aktivitäten. Nur sechs Prozent der 1045 befragten Frauen sagten, im vergangenen Jahr zu Himmelfahrt ein männerfreies Zuhause genossen zu haben. Vier Prozent trafen sich mit Freundinnen zu einem „Mädelstag“.

Klassischerweise ziehen viele Männer am Vatertag mit Bollerwagen voller Bier durch die Natur. Sogenannte Herrenpartien gibt es an Himmelfahrt bereits seit dem 19. Jahrhundert.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2033 Personen ab 18 Jahren vom 02.-04.05.2018 repräsentativ befragt.

Text: dpa/YouGov

Foto: YouGov

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.