Ein Bier zum Mittagessen ist bei den Deutschen verpönt

Ein Bier zum Mittagessen ist bei den Deutschen verpönt
Von

Die Bayern zeigen mehr Akzeptanz gegenüber Alkoholkonsum zur Mittagszeit, ab 18 Uhr wird das Trinken von Alkohol mehrheitlich akzeptiert.

Es ist eine Frage oder eine Wahl, mit der viele Deutsche schon einmal konfrontiert wurden. Sie sitzen mit ihren Arbeitskollegen zu Mittag in einem Restaurant oder Imbiss und bestellen, zuerst werden die Getränke aufgenommen. Eine aktuelle YouGov-Umfrage zum Thema zeigt, dass Sie auf der sicheren Seite sind, wenn Sie bei der Getränkewahl auf alkoholische Getränke verzichten.

Die Akzeptanz für ein Bier oder Wein zur Mittagszeit ohne eine Mahlzeit dazu ist in Deutschland sehr gering (13 Prozent). Aber immerhin 32 Prozent halten ein alkoholisches Getränk zur Mittagszeit an einem Arbeitstag für akzeptabel wenn es zu einer Mahlzeit eingenommen wird. Doch 62 Prozent denken das Gegenteil.

YouGov Alkohol Mittagszeit mit und ohne Mahlzeit

In keiner Altersgruppe sagt eine Mehrheit der Befragte, dass Alkohol beim Mittagessen akzeptabel ist. Aber es zeigt sich: Jüngere Deutsche sind toleranter, was den Alkoholkonsum zur Mittagszeit angeht Bei den beiden jüngsten Altersgruppen (18 bis 29 Jahre und 30 bis 39 Jahre) finden vier von zehn Befragten (38 bzw. 40 Prozent) es ist akzeptabel, sich an einem Arbeitstag zur Mittagszeit etwa ein Glas Bier oder Wein zum Mittagessen zu gönnen. Die älteren Deutschen ab 50 Jahren sind strikter eingestellt. Nur 26 bzw. 29 Prozent finden alkoholische Getränke zu Mittag akzeptabel.

In der Altersgruppe von 50 bis 59 Jahren und in der Generation 60+ lehnen sieben von zehn Befragten (68 Prozent) Alkohol zur Mittagszeit ab. Auch das ist ein signifikanter Unterschied zu allen anderen Altersgruppen. Bei den 18- bis 29-Jährigen etwa sagen nur 53 Prozent nein zum Alkohol zu Mittag.

Wenig verwunderlich: Männer zeigen sich generöser. 37 Prozent der Männer sagen ein Bier oder Wein zum Mittagessen ist ok, bei den Frauen sagen das signifikant weniger Befragte (27 Prozent).

Die Umfrage bestätigt auch das Bild von der bayerischen Trinkfreudigkeit: In Bayern ist die Akzeptanz für alkoholische Getränke beim Mittagessen höher. Hier sagen 44 Prozent es ist akzeptabel, und die Hälfte (50 Prozent) sagt das Gegenteil. In Nordrhein-Westfalen etwa sind die Mehrheiten klarer. Hier ist das Trinken zur Mittagszeit nur für jeden Dritten (29 Prozent) akzeptabel, 64 Prozent sprechen sich dagegen aus.

Generell gibt es bei den Deutschen wenig Akzeptanz für Alkoholkonsum vor Ende des Arbeitstages. Erst wischen 17 und 19 Uhr steigt die Akzeptanzkurve deutlich an. Jetzt kann mit dem Alkoholkonsum begonnen werden sagen mehr als die Hälfte der Befragten.

YouGov Tageszeit Alkoholkonsum Alkohol

Übrigens: In Großbritannien hat eine Umfrage von YouGov UK ähnliche Ergebnisse ermittelt.

Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 1009 Personen im Zeitraum vom 06. bis 09. Dezember repräsentativ befragt.

Foto: istockphoto 

 

Bitte lesen Sie unsere Community-Regeln, bevor Sie posten.