Wahlprognose: Kopf-an-Kopf-Rennen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

By

  • Grüne in Baden-Württemberg knapp vor CDU
  • CDU knapp vor SPD in Rheinland-Pfalz

Köln, 10.03.2016. Drei Tage vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz am 13.03.2016 sieht es in beiden Bundesländern nach einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze aus. In Baden-Württemberg liegen nach einer aktuellen Wahlprognose des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov die Grünen mit 32 Prozent nur zwei Prozentpunkte vor der CDU mit 30 Prozent. Mit zwölf Prozent liegt die SPD nur einen Prozentpunkt vor der AfD, die mit elf Prozent aus dem Stand zweistellig in den in Stuttgart ansässigen Landtag einzieht. Auch die FDP kann mit acht Prozent hinzugewinnen. Weiterhin 2016 nicht vertreten sein wird Die Linke, die mit vier Prozent knapp an der Fünf-Prozent-Hürde scheitert.

Noch enger beisammen liegen die Spitzen-Parteien bei der Prognose für Rheinland-Pfalz. Hier liegt die  CDU mit 36 Prozent nur knapp vor der SPD, die auf 35 Prozent kommt. Mit sechs Prozent verbuchen die Grünen größere Einbußen, gleichzeitig ziehen sowohl die FDP mit sechs, als auch die AfD mit elf Prozent in den Landtag ein. Auch in Rheinland-Pfalz verfehlt Die Linke mit vier Prozent knapp den Einzug ins Parlament.

Für die Prognose wurden zwischen dem 2. und 9. März 2016 jeweils rund 1.000 Wahlberechtigte in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz online befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die Bevölkerung des jeweiligen Bundeslandes.

Pressekontakt:

YouGov Deutschland AG
Philipp Schneider
Manager PR
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 444
E-Mail: presse@yougov.de

 

Kontakt zur Studienleitung:

YouGov Deutschland AG
Holger Geißler
Vorstand
Tel.: +49 (0) 221 420 61 – 344
E-Mail: holger.geissler@yougov.de

Kommentare sind deaktiviert